checkAd

Meistgehandelte Optionsscheine herausfinden und kaufen

In Deutschland werden Optionsscheine zu den Derivaten gezählt. Ein Handel mit Derivaten ist risikoreich und nach deutschem Recht muss ein potenzieller Anleger vom Broker oder der Bank vor diesem Risiko gewarnt werden.

Im Gegensatz zu Optionen können Optionsscheine in kleineren Losen gekauft werden. Optionsscheine sind Wertpapiere, die an der Börse gehandelt werden. Sie werden zu einem bestimmten Termin fällig und beziehen sich wahlweise auf eine Aktie, eine Währung, einen Index oder auf einen Rohstoff. Der Handel erfolgt dadurch, dass man das Recht hat, einen Basiswert zu einem bestimmten Wert zu kaufen oder zu verkaufen und dieses dann auch tut. Ersteres nennt man eine Call-Option, das Zweite eine Put-Option. Die Inhaber von Call-Papieren wetten auf steigende, die von Put-Papieren setzen auf fallende Kurse. Das Ziel beim Kaufen von Optionsscheinen ist es, möglichst schnell möglichst große Gewinne zu machen. Das heißt, es muss ein großer Einsatz erfolgen – dieser Handel eignet sich nicht für Anfänger. Wer dennoch als Anfänger in den Handel einsteigen will, sucht häufig nach den Optionsscheinen, die das größte Handelsvolumen haben. Diese versprechen eine große Rendite bei einem möglicherweise kalkulierbaren Risiko. Trotzdem muss sich der Anleger, der in dieses Geschäft einsteigen will, klar darüber sein, dass ihm zu jedem Zeitpunkt der Totalverlust seines eingesetzten Vermögens drohen kann. Der potenzielle Anleger sollte sich genau mit dem Chance-Risiko-Profil des von ihm intendierten Papieres auseinandersetzen. Voraussetzung für einen Erfolg in diesem risikoreichen Geschäft ist auch die Kenntnis darüber, welche Einflüsse auf den Preis eines solchen Papieres es gibt und wie sie wirken. Da Call-Optionsscheine leichter gehandhabt werden können als Put-Optionsscheine, empfiehlt es sich für Anleger, die noch nicht über umfangreiche Erfahrung verfügen, sich für Call-Optionsscheine mit einem großen Handelsvolumen zu entscheiden.

Im Internet lassen sich über die Suchmaschinen viele Seiten finden, die Daten zu Optionsscheinen bereitstellen. Sie haben die Daten meist in Diagrammen aufbereitet und stellen auch Informationen zum Handelsvolumen der Optionsscheine zur Verfügung.