DAX+0,49 % EUR/USD+0,07 % Gold+0,12 % Öl (Brent)0,00 %

Wer in Aktien investieren will, sollte sich informieren

Nach der Finanzmarktkrise ist die Skepsis gegenüber der Börse gestiegen und ein vermehrtes Sicherheitsbedürfnis machte sich breit. Doch man sollte sich nicht davon abschrecken lassen, auch Geld in Aktien anzulegen.

Im Gegensatz zu landläufigen Meinungen sind nicht nur Unternehmer in der Lage, Investitionen in Aktien zu tätigen. Auch Privatpersonen können ihr Geld in Aktien anlegen. Sich gut zu informieren gehört allerdings zur grundlegenden Vorbereitung auf eine solche Geldanlage, die auf dem Handel von Wertpapieren basiert. Nur so können mögliche Verluste vermieden werden. Unternehmer sind meist erpicht darauf, ihr Geld in bestimmte Regionen anzulegen, die einen wirtschaftlichen Aufbruch versprechen. Privatpersonen sind allerdings besser damit beraten, Investitionen in Großunternehmen in Erwägung zu ziehen. Um das Verlustrisiko zu mindern, wird nach Meinung Fachkundiger empfohlen, gleichzeitig in mehreren Fonds Geld anzulegen, da eine einseitige Anlage schnell zu einem Verlust des gesamten Vermögens führen kann.

Um solche Fonds erwerben zu können, braucht man zunächst ein sogenanntes Wertpapierdepot bei einer Bank. Dieses Depot lässt sich bei manchen Banken auch kostenlos eröffnen. Daraufhin ist man in der Lage, sich an Aktienfonds zu beteiligen, welche zuvor von der Bank gekauft wurden. Eine eingehende Beratung bei verschiedenen Banken ist allerdings von Vorteil, da sich die Konditionen teilweise stark unterscheiden und man daher nicht nur die eigene Hausbank um Rat fragen sollte.

Inhalt

Rubriken