Brent Rohöl aus der Nordsee: Eine sichere Energiequelle

Brent Rohöl dient als europäische Referenzölsorte und wird an der Londoner Warenterminbörse gehandelt. Referenzölsorte in den USA ist West Texas Intermediate, gehandelt an der New York Mercantile Exchange.

Rohöl ist ein äußerst wichtiger Rohstoff für die Welt, insbesondere im Verkehrsbereich. Ohne Benzin und Diesel würde heute keine Volkswirtschaft auskommen können, genau so wenig wie die Haushalte in den gemäßigten Klimazonen, die Öl für die Heizung der Gebäude benötigen. Trotz aller Bemühungen um Substitutionsprodukte oder Alternativen, beispielsweise die Holzpelletheizung in Deutschland, werden viele Menschen noch lange auf Erdöl angewiesen sein. Da die größten Reserven jedoch in politisch nicht sehr stabilen Regionen liegen, bemühte man sich seit Jahrzehnten um die Erkundung weiterer Erdölfelder in stabileren Regionen, so zum Beispiel in Alaska.

Im Zuge der weltweiten Suche nach Öl wurde man 1969 auch in der Nordsee fündig. Dies war umso wichtiger, als mit dieser Förderung in einem politisch stabilen Gebiet eine wesentliche Verbesserung der Versorgungssicherheit Europas erreichen konnte. 1971 wurde die Förderung aufgenommen. 1971 war auch das Entdeckungsjahr für das Brent Ölfeld zwischen den Shetlandinseln und Norwegen durch die Ölgesellschaften Shell und Esso (Exxon). 1976 konnte die Förderung aufgenommen werden. Wegen der Ergiebigkeit des Feldes und seiner Nachbarfelder lohnte es sich, von den Bohrinseln eine Pipeline zum Festland zu bauen, um so die umständliche Verladung auf Öltanker vermeiden zu können. Gefördert werden derzeit zwischen drei und vier Millionen Tonnen Nordseeöl aus dem Brent Ölfeld. Dies entspricht zwar nur etwa einem Promille der Weltrohölförderung, gab aber dennoch den Ausschlag dafür, dass Brent Rohöl die europäische Referenzsorte ist.

Der Preis für das Rohöl wird an der Börse ermittelt. In Europa ist die bekannteste Börse die Londoner Warenterminbörse ICE Futures. Als Basis für dieses Handeln benötigt man ein einheitliches, gleichbleibendes Produkt als Referenz. Hierzu wurde Öl aus dem Feld Brent, der für Europa wichtigsten Ölsorte, gewählt. Dieses ist ein leichtes, aus leicht flüchtigen Bestandteilen bestehendes und daher kostengünstig raffinierbares Rohöl, das zudem noch schwefelarm ist. Als Naturprodukt weicht die Zusammensetzung des Öls aus anderen Ölfeldern mehr oder weniger von der Referenz ab. Dies muss dann durch entsprechende Zu- oder Abschläge ausgeglichen werden. Entsprechend dem Brent Rohöl aus der Nordsee gibt es auch in anderen Teilen der Welt Referenzölsorten, so zum Beispiel in Amerika West Texas Intermediate (Handelsplatz ist die New York Mercantile Exchange, NYMEX) und in der arabischen Region Dubai Fateh.

Inhalt

Rubriken