DAX-1,18 % EUR/USD-0,07 % Gold-0,16 % Öl (Brent)+0,60 %

Das gezielte Fonds Ranking für erfolgreiche Geldanlage

Das Fonds Ranking leitet sich aus Erfahrungswerten sowie Kurshistorien ab. Eine Prognose für die Zukunft ist mit diesem Instrument allerdings nicht möglich. Eher kann die Benotung der Fonds Entscheidungshilfen geben.

Wenn die Geldanlage geplant ist, sind Fonds eine beliebte Methode, die eigenen Anlagen zu mehren. Damit auch wirklich auf die richtigen Fonds gesetzt wird, kann das Fonds Ranking als Hilfsmittel für die Wahl der richtigen Geldanlage sehr hilfreich sein. Im Fonds Ranking wird klar ablesbar ermittelt, welche Fonds welche Renditen erwirtschaften und welche Fonds sich auch langfristig als zinssicher erweisen.

Generell kann Geld in zahlreichen Fonds angelegt werden. Vom geschlossenen Fonds, bei dem ein geschlossener Kreis von Anlegern Kapital in eine bestimmte Investition leistet, bis hin zu Investmentfonds, der Kapitalsammelstelle verschiedener Anleger oder sogar den Rentenfonds, sind zahlreiche Anlagemöglichkeiten gegeben, die alle das Ziel haben, möglichst viele Einlagen von Anlegern zu verwalten und so sehr ertragreich auszufallen. Das Fonds Ranking ist dabei nicht nur für Erstanleger sehr aufschlussreich. Auch langjährige Anleger können aus dem Ranking wichtige Informationen über die bestmögliche Geldanlage beziehen.

Fachleute empfehlen immer wieder gern Aktien- sowie Rentenfonds als ideale Anlageformen für die Vermögensmehrung, und so haben diese Anlageformen im Ranking obere Plätze inne. Die Fondsbewertung findet in allen Ländern statt und so ist sie im englischen Sprachgebrauch als Fondsrating bekannt, meint aber das gleiche, was das Ranking im inzwischen geläufigen deutschen Sprachgebrauch bezeichnet. Wichtig zu wissen für Anleger ist aber, dass ein Ranking nur Erfahrungswerte aus der Vergangenheit zusammenstellen und vergleichen kann. Effektive Zukunftsprognosen kann auch das beste Ranking nicht bieten, auch wenn dies in der Werbung gern so vermittelt wird. Weder vor dem gefürchteten Börsenkrach noch vor Kursverlusten oder auch entgangenen Gewinnen kann ein Studium von Rankings schützen und auch Wertsteigerungen können nicht prognostiziert werden. Das Ranking kann sich ausschließlich auf Erfahrungswerte aus der Vergangenheit beziehen und entsprechende Aussagen treffen. Zukunftsprognosen sind auch beim besten Ranking nicht realisierbar. Die Auswertung von Kurshistorien hingegen kann eine Benotung der Fonds möglich machen und so Entscheidungshilfe bieten.

Inhalt

Rubriken