DAX+0,57 % EUR/USD+0,32 % Gold0,00 % Öl (Brent)0,00 %

Der Briefmarken Wert steigt mit Seltenheit der Marke

Selbst viele Briefmarkensammler kennen oft nicht den tatsächlichen Briefmarken Wert einzelner Marken, können sich diesbezüglich jedoch Rat bei einem Experten holen.

briefmarken wert
Foto: © Rufin Schullian / http://www.pixelio.de

Die Menschen sammeln die verschiedensten Dinge, und neben dem Sammeln von Münzen erfreut sich auch die Philatelie einer recht großen Beliebtheit. Nicht selten befinden sich Sammlungen von hohem Wert im Besitz einer einzigen Person. Oft wird eine mehr oder weniger umfangreiche Sammlung auch an nachfolgende Generationen vererbt. Hat sich der Erbe jedoch nie mit der Thematik befasst, kennt er den Briefmarken Wert häufig gar nicht und der Wert dieser kleinen Papierstücke kann ohne jegliche Kenntnisse auch unmöglich eingeschätzt werden. Sicher würde man bei den meisten Briefmarken danebenliegen. Nicht immer fällt der Briefmarken Wert so aus, wie man annehmen mag. Dieser ist von verschiedenen Faktoren abhängig. So ist eine Briefmarke, die nur sehr selten vorkommt und nur noch in geringen Stückzahlen vorhanden ist, mehr wert als eine Marke, die zu Tausenden gedruckt worden ist. Ist diese seltene Marke auch noch recht gut erhalten, dann kann der Wert recht hoch angesetzt werden. Das haben sowohl Münzen als auch die Briefmarken gemeinsam. Wer eine Briefmarke besitzt, dessen Wert er für sehr hoch hält, aber selbst nicht schätzen kann, der kann sich Hilfe im Internet suchen. Hier gibt es verschiedene Portale, die sich mit der Sammlung und dem Wert von Briefmarken befassen und schon einmal einen annähernden Wert nennen können bzw. dabei helfen, den Wert selbst zu ermitteln. Es gibt auch die Möglichkeit, sich einen Briefmarkenkatalog herunterzuladen. Das kostet eine Gebühr und darin enthalten sind auch meist nur die deutschen Marken. Der Briefmarken Wert kann auch mit der kompetenten Hilfe eines Gutachters festgestellt werden, aber auch der kostet Geld. Ist die Sammlung letzten Endes sehr wertvoll und rechnet sich die Ausgaben deshalb, spricht nichts dagegen. Eine noch bessere Möglichkeit sind die sogenannten Briefmarken-Börsen oder auch Fachversteigerungen. Wer sich intensiv mit der Thematik beschäftigt, der wird schnell feststellen, dass Katalog- und tatsächlicher Sammlerwert häufig weit auseinandergehen. Das kommt dadurch, dass Briefmarken für einen Sammler auch immer einen gewissen ideellen Wert besitzen.

Inhalt

Rubriken