Der GLS Paketdienst: Günstig Pakete versenden mit GLS

Das Logistikunternehmen GLS bietet für gewerbliche und private Kunden einen günstigen Paketversand an. Dieser GLS Paketdienst kann an immer mehr Stellen in Deutschland auch in Paketshops in Anspruch genommen werden.

gls paketdienst
Foto: © Claudia Hautumm / http://www.pixelio.de

Von DHL bis GLS: Deutsche Kunden haben die Auswahl zwischen verschiedenen Versanddienstleistern für einen Paketversand. Das Logistikunternehmen GLS geht auf den Versender German Parcel zurück, der 1989 von mehreren mittelständischen Spediteuren gegründet wurde. Heute hat der Versender General Logistics Systems, kurz GLS, seinen Sitz in Amsterdam und ist ein Ableger der britischen Staatspost Royal Mail. GLS unterhält insgesamt 21 Tochterunternehmen in Europa, zu denen auch GLS Germany gehört.

GLS ist der drittgrößte Paketversender in Deutschland – mehr Pakete befördern nur die deutsche Post und der private Versender UPS. Im Privatkundengeschäft kooperiert GLS in Deutschland mit mehr als 5.000 Paketshops, über welche die Paketannahme abgewickelt wird. Den Privatkundenversand bietet GLS allerdings erst seit 1997 an. Der GLS Paketdienst befördert Pakete mit einem Maximalgewicht von 40 Kilogramm. Neben dem Standardversand bietet GLS auch für private Paketsendungen eine Terminzustellung an und liefert bis Samstagmittag aus. Möglich ist auch eine Zustellung an den Arbeitsplatz des Empfängers. Geschäftskunden können bei GLS per Nachnahme versenden und auch Altgeräte werden auf Wunsch bei einer Neulieferung über GLS gleich mitgenommen.

Der GLS Paketdienst bestimmt den Paketpreis immer nach der Größe der Sendung. Das Gewicht des Paketes entscheidet hingegen nicht über den Paketpreis. Die Paketgrößen unterteilt GLS in fünf Preis- und Paketklassen von XS bis XL. Die Regellaufzeit für den Paketversand beträgt 24 Stunden. Pakete werden bei GLS als versichertes Paket mit einer Paketversicherung umschlossen.

Wer eine Paketsendung mit dem GLS Paketdienst von A nach B aufgibt, kann den Sendungsstratus über die Homepage auch online verfolgen. Mit Hilfe der Sendungsverfolgung können Paketkunden so den aktuellen Lieferstatus ihrer Sendung im Internet abfragen. Die Pakete werden in einem der mehr als 5.000 Paketshops abgegeben und können auch online in Auftrag gegeben werden: Der Kurier holt das Paket dann an der Haustür ab. Aufgrund des Sammelladungstransportes mit automatischer Sortierung nimmt GLS Pakete nur im quadratischen oder rechteckigen Karton entgegen.