DAX-0,58 % EUR/USD-0,16 % Gold0,00 % Öl (Brent)+0,03 %

Die private Rente wird immer wichtiger

Durch den demographischen Wandel gerät die gesetzliche Rentenversicherung zunehmend in Finanzierungsschwierigkeiten, weshalb eine private Rente inzwischen für viele unabdingbar ist.

Während früher nur ein kleiner Teil der Bevölkerung auf eine private Rente angewiesen war, gewinnt sie in den letzten Jahren zunehmend an Bedeutung. Nur noch wenige Arbeitnehmer werden in Zukunft während ihres Ruhestands allein mit den Zahlungen aus der gesetzlichen Rentenkasse auskommen. Durch medizinische Fortschritte ist die Lebenserwartung der Menschen in den letzten Jahrzehnten kontinuierlich gestiegen.

Das ist auf der einen Seite schön, führt aber auf der anderen Seite dazu, dass immer mehr alte Menschen in Deutschland leben, die Anspruch auf eine gesetzliche Rente haben. Durch die sinkenden Geburtenrate rücken außerdem immer weniger junge Menschen nach, die mit ihren Beiträgen die Renten finanzieren können. Sollte sich diese Entwicklung nicht umkehren, wird es zunehmend schwieriger, die gesetzliche Rente zu finanzieren. Schon jetzt können viele Arbeitnehmer im Alter mit kaum mehr als der Grundsicherung rechnen. In jedem Fall muss man mit finanziellen Einbußen gegenüber dem Arbeitseinkommen rechnen. Wer seinen Lebensstandard auch im Alter halten möchte, kommt daher um eine private Rente nicht herum. Dabei lohnt es sich, diese bereits in jungen Jahren abzuschließen. Dann kann man auch mit relativ niedrigen Beiträgen eine stattliche Rentensumme erzielen.

In jedem Fall ist es wichtig, sich vor Vertragsabschluss ausgiebig zu informieren und beraten zu lassen. Ansonsten können einem schnell Zuschüsse entgehen, mit denen der Staat die private Rente fördert. Dies ist zum Beispiel bei der Riester-Rente für Arbeitnehmer und der Rürup-Rente für Selbstständige der Fall. Welcher Vertrag der günstigste ist, können Laien oft nur schwer durchschauen. Daher sollte man sich auch von mehreren Versicherungsunternehmen unverbindliche Angebote für eine private Rente unterbreiten lassen. Die Rendite kann auch bei identischen Beitragszahlungen und gleicher Laufzeit deutlich unterschiedlich ausfallen. Das liegt zum einen an der Versicherungsart, zum anderen an den Abschlusskosten. Außerdem sollte man sich genau überlegen, ob man die sich die Raten auf Dauer leisten kann. Wer einen privaten Rentenvertrag vorzeitig kündigt, muss nämlich mit massiven Verlusten rechnen. Wer bis Ende der Laufzeit einzahlt, erhält aber in jedem Fall Leistungen entsprechend der geleisteten Beiträge.

Inhalt

Rubriken