DAX+0,43 % EUR/USD+0,55 % Gold+2,18 % Öl (Brent)+3,22 %

Die Schweizer Börse - der Finanzplatz im Bankenland

Die Schweizer Börse hat eine lange Geschichte und geht aus der Fusion von vielen kleinen Unternehmen hervor.

Die Schweiz ist in aller Welt als der Finanzplatz schlechthin bekannt. Da macht der Wertpapierhandel keine Ausnahme, sodass die Schweiz mit der „SIX Swiss Exchange“ eine eigene Börse besitzt. Das Unternehmen ist eine Aktiengesellschaft und entstand durch Fusion der Unternehmen „Börse Genf“, „Börse Basel“ und „Börse Zürich“.

Das Land hatte bereits seit 1850 einen Wertpapiermarkt, der zunächst florierte, aber im ersten Weltkrieg eine Zeit lang komplett schließen musste. In der Nachkriegszeit erschütterten zahlreiche Krisen, wie die Öl-Rezession, oder das Platzen der Dotcom-Blase den gesamten Kapitalmarkt, wodurch dieser fast geschlossen werden musste. Auch die Vorzüge der Informatik wurden erst spät genutzt, sodass zum Beispiel der Ringhandel erst 1996 geschlossen wurde, als die Computer Einzug in das Finanzleben erhielten. Im Jahr 2007 folgte aufgrund der gestiegenen Kundenanforderungen bezüglich Infrastruktur und Preis-Leistungs-Verhältnis eine zweite Fusion, sodass sich die Schweizer Börse mit ihren ärgsten Konkurrenten „SIS Group“ und „Telekurs Group“ zusammenschloss.

Der Umsatz der „Swiss Exchange“ betrug im Jahr 2006 knapp zwei Billionen CHF, was etwa 1,3 Billionen Euro entspricht und hauptsächlich aus Handelsvorgängen des SMI stammt. Der SMI „Swiss Market Index“ ist der wichtigste Aktienindex der Schweiz, also vergleichbar mit dem [url=http://www.wallstreet-online.de/indizes/Dax]DAX[/url] in Deutschland. Während der DAX aber aus den 30 größten deutschen Unternehmen besteht, setzt sich der Swiss Market Index als Blue-Chip-Index aus den 20 größten und liquidesten Unternehmen der Schweiz zusammen. Liquid bedeutet zahlungsfähig. Die Unternehmensliste wird, nicht wie in Deutschland, jeweils nach bestimmten Zeitabständen neu berechnet, sondern immer dann angepasst, wenn es die Betreiber der Schweizer Börse für notwendig halten. Die wichtigsten Unternehmen sind „Nestle“, „Novartis“ und „Roche“.

Die Internetpräsenz der Schweizer Börse informiert immer über den aktuellen Kurs des SMI, die Konditionen, zu denen Aktien, Anleihen und Derivate gehandelt werden, bietet einen Newsticker, eine Infoseite über EFTs & Fonds und diverse Tools, wie Chart- und Wechselkursrechner. Ferner kann man sich am „Über uns“-Reiter über die Unternehmensstruktur und Mitarbeiter informieren, sowie Börsenstatistiken, wie Kennzahlen über alle täglichen Volumen, Umsätze und Monatsberichte oder Jahresstatistiken ansehen.

Inhalt

Rubriken