DAX+0,47 % EUR/USD-0,29 % Gold+0,03 % Öl (Brent)-0,85 %

Ein Tagesgeldzinsen Vergleich bringt Gewissheit.

Durch einen Tagesgeldzinsen Vergleich stellen Sie sicher, dass Sie die beste Anlage ausgesucht haben. Der Zinssatz bei Tagesgeldkonten unterliegt jedoch häufig Schwankungen, besonders in wirtschaftlichen Krisenzeiten.

Bevor ein Kapitalanleger sich für ein bestimmtes Tagesgeldkonto bei einer Bank entscheidet, ist ein Tagesgeldzinsen Vergleich sehr zu empfehlen.

Tagesgeld ist eine sehr flexible Anlageform für Geld, dass nicht sofort benötigt wird. Sehr häufig wird diese Anlageform von Privatanlegern genutzt, um beispielsweise auf eine besser verzinste Anlageform mit einer Mindestanlagesumme zu sparen. Ein anderer Grund für das Führen eines Tagesgeldkontos ist die tägliche Verfügbarkeit der finanziellen Mittel. Wenn der Anleger einen hohen Bargeldbestand auf dem Girokonto besitzt, dass ja in der Regel nicht verzinst wird, und er diesen Bargeldbestand nicht sofort benötigt, empfiehlt sich auch die kurzfristige Geldanlage dieser überschüssigen Liquidität auf einem Tagesgeldkonto.

Vorteile der Geldanlage auf einem Tagesgeldkonto ist mit Sicherheit die sofortige Verfügbarkeit jeder beliebigen Anlagesumme, ganz im Gegensatz zu einem Sparkonto, dass sehr häufig eine monatliche Höchstsumme zur Abhebung freigibt. Auch die Kündigung eines Sparkontos kann bis zu drei Monaten dauern. Diese beiden Merkmale hat das Tagesgeldkonto nicht. Sehr häufig ist die Verzinsung der Anlagesumme auf dem Anlagekonto attraktiver als bei einem üblichen Sparbuch. Es besteht keine festgelegte Zeit für die Geldanlage.

Nachteile hat ein solches Konto natürlich auch. Die kontoführende Bank kann den Zinssatz des Tagesgeldkontos auch ohne Ankündigung nach oben oder unten verändern und damit dem Finanzmarkt anpassen. Dies ist einer der Unterschiede zu einem Festgeldkonto, bei dem sowohl der Zinssatz als auch die Anlagedauer festgelegt werden.

Vom Tagesgeldkonto wird im Allgemeinen kein Zahlungsverkehr wie beispielsweise Scheckeinreichung oder Lastschriften durchgeführt. Dafür ist das Tagesgeldkonto an ein Girokonto oder Referenzkonto angeschlossen, von welchem aus Zahlungen durchgeführt werden.

Durch die häufige Veränderung der Zinssätze für Tagesgeldkonten ist ein Tagesgeldzinsen Vergleich anzuraten. Es lohnt sich, den Tagesgeldmarkt für einen bestimmten Zeitraum zu beobachten und damit auch die Zinsentwicklung der einzelnen Banken. Häufig zeichnen sich Trends in der Zinsentwicklung bei einzelnen Konten ab, da die Zinsen sehr häufig nicht nur bei einer Bank sondern bei vielen Geldinstituten verändert werden.

Neben der Verzinsung des Anlagebetrages ist es genauso wichtig, auf die Einlagensicherung des Tagesgeldkontos zu achten. Dieser Schutz ist bei einer drohenden Bankeninsolvenz besonders wichtig.

Inhalt

Rubriken