checkAd

Tagesgeldkonto: Zinsen stets im Auge behalten

Das Tagesgeldkonto ist eine praktische Variante, Geld anzusparen und trotzdem ständig darüber verfügen zu können. Die Zinsen variieren je nach Bank und Marktlage, sodass solche Konten unterschiedlich lukrativ sind.

Wer ein Tagesgeldkonto besitzt, sollte regelmäßig den Zinssatz überprüfen. Die Zinsen bleiben nicht immer gleich hoch, sondern steigen und fallen. Ein Konto mit besonders niedrigem Zinssatz lohnt sich daher häufig nicht mehr, sodass der Bankkunde sich bei anderen Instituten nach Alternativen umsehen oder aber diese mit seiner Hausbank aushandeln sollte. Bei einem lang andauernden Zinstief sind bei einem anderen Geldinstitut eventuell bessere Konditionen zu finden. Zahlreiche Vergleichsmöglichkeiten hierzu finden sich im Internet.

Tagesgeldkonten sind deshalb so beliebt, weil das Geld auf ihnen nicht festgelegt wird, sondern jederzeit verfügbar bleibt. In wirtschaftlich guten Zeiten sind die Zinskonditionen relativ anlegerfreundlich – darum besitzen viele Menschen neben ihrem Girokonto auch noch ein Tagesgeldkonto. Geld, das aktuell nicht dringend gebraucht wird, überweist der Bankkunde dann regelmäßig auf das Tagesgeldkonto, um von den dort anfallenden Zinsen zu profitieren. Fällt eine größere Rechnung an, wie beispielsweise eine Autoreparatur, kann diese trotzdem schnell beglichen werden.