DAX+0,57 % EUR/USD+0,32 % Gold0,00 % Öl (Brent)-0,18 %

Finanzdienstleistungen im Check bei Finanztest

Das Magazin Finanztest untersucht und vergleicht Geldanlagen, Versicherungsdienstleistungen und Anlagemöglichkeiten. Das Test-Magazin wird von der Verbraucherschutzorganisation Stiftung Warentest heraus gegeben.

In der Zeitschrift Finanztest veröffentlicht die bekannte Verbraucherschutzorganisation Stiftung Warentest ihre Testergebnisse aus dem Finanz- und Versicherungssegment. Das Magazin erscheint bereits seit 1991 und wird monatlich herausgegeben. Die Stiftung Warentest hat ihren Sitz in Berlin und genießt einen hohen Bekanntheitsgrad. Das Kaufverhalten der Deutschen wird durch die veröffentlichten Testergebnisse maßgeblich beeinflusst. Unter Verbrauchern gelten die Tests der unabhängigen Stiftung als seriös und vertrauenswürdig. Kritiker nehmen hingegen gern den Begriff Lobbyismus in den Mund, wenn neue Testergebnisse veröffentlicht werden. Da sich die Stiftung Warentest mit ihren eigenen Publikationen sowie aus Bundesmitteln finanziert und dazu auch keine Werbung schaltet, lässt sich der Verdacht auf unwahre Testergebnisse jedoch nicht halten.

Monatlich werden 266.000 Hefte der Zeitschrift Finanztest verkauft. Eine überwiegende Zahl der Leser, nämlich 208.000, sind dabei treue Abonnenten. Die verbliebenden Magazine werden über den regulären Zeitschriftenhandel angeboten. Drei- bis fünfmal jährlich erscheinen Sonderpublikationen zu verschiedenen Themen rund um Versicherungen und Finanzen. Mit den Sonderheften widmet sich Finanztest Themenbereichen wie Altersvorsorge, Mietrecht und Steuern. Zusätzlich werden ein Jahrbuch und eine CD-ROM mit den Testberichten heraus gegeben.

Die Zeitschrift Finanztest setzt seine Themenschwerpunkte vor allem im Segment der Geldanlagen und Versicherungen. Häufig werden zudem auch noch steuerliche Fragen und Rechtsthemen aufgegriffen. Der umfangreiche Serviceteil des Magazins beschäftigt sich mit Anlagen und Aktien, die auch als Dauertest verfolgt werden. Finanztest schaltet keine Werbeanzeigen – für die Unabhängigkeit.

Viele Unternehmen werben auf ihren Produkten mit einem guten Testurteil von Finanztest oder Test. Unter bestimmten Bedingungen dürfen die Produkte dabei mit dem Testurteil ausgezeichnet werden. Negative Testergebnisse der Stiftung sorgen hingegen nicht selten für einen Umsatzeinbruch des jeweiligen Produktes oder führen zu Schadenersatzforderungen von Seiten der Unternehmen. Online werden zusammen gefasste Testurteile und kostenpflichtige Testergebnisse veröffentlicht.

Inhalt

Rubriken