DAX-0,06 % EUR/USD+0,20 % Gold-0,12 % Öl (Brent)-0,41 %

Garantie Zertifikate bestehen meist aus zwei Teilen

Garantie Zertifikate sind in vielen verschiedenen Varianten möglich, wobei jedoch alle den Kapitaleinsatz des Anlegers zum Ende der Laufzeit garantieren.

Bei Garantie Zertifikaten handelt es sich um einen Begriff aus dem Bereich der Finanzanlagen. Diese Zertifikate gibt es in verschiedenen Varianten, aber allen ist eine Tatsache gemein: Der Kapitaleinsatz des Anlegers wird durch Garantie Zertifikate garantiert. Der Zeitpunkt, der für diese Garantie gilt, ist damit jedoch noch nicht automatisch festgelegt. Spricht man bei diesen Zertifikaten von der Garantie des Kapitaleinsatzes des Anlegers, dann kann dies auch erst zum Ende der Laufzeit der Fall sein.

Die Garantie Zertifikate besagen also eigentlich nichts anderes, als dass ein Anleger sein eingesetztes Kapital in jedem Fall am Ende der Laufzeit zurückerhält. Entschließt sich ein Anleger also dazu, das Zertifikat bis zum Ende der Laufzeit zu behalten, dann hat er in jedem Fall Anspruch auf sein eingesetztes Kapital und bekommt es auch garantiert zurück. Das trifft auch zu, wenn der dem Zertifikat zugrunde liegende Wert eigentlich darunter liegt. In den meisten Fällen bestehen Garantie Zertifikate aus zwei Teilen. Der eine ist eine Anleihe und der andere sind meist mehrere Optionen. Der größte Teil des eingesetzten Kapitals geht dabei in die Anleihe und wird darin investiert. Das ist praktisch der Grundstein für die Garantie. Nur so kann eigentlich gewährleistet werden, dass am Ende der Laufzeit auch die Garantie für das eingesetzte Kapital möglich ist. Die Optionen, der zweite Bestandteil der Garantiezertifikate, sind eigentlich dazu bestimmt, eine möglichst hohe Rendite zu bringen. In der Praxis schluckt die Absicherung des Kapitals jedoch einen Teil der möglichen Rendite.

Die Garantie, die dem Anleger eingeräumt wird, ist somit mit einer Begrenzung der Gewinnchancen verbunden. Außerdem kommt noch ein weiterer Nachteil hinzu, denn die Erträge aus diesen Papieren sind in jedem Fall steuerpflichtig, was die Erträge im Nachhinein noch einmal mindert. Der Gesetzgeber verlangt auf die Differenz zwischen Anschaffungspreis und Verkaufspreis Steuern in voller Höhe. Garantie Zertifikate können Anleger unter anderem bei einem Online-Broker direkt an der Börse erwerben.

Inhalt

Rubriken