DAX-1,61 % EUR/USD-0,64 % Gold+0,28 % Öl (Brent)+0,57 %

Geldanlage Rendite – möglichst hoch sollte sie sein

Jeder wünscht sich eine hohe Geldanlage Rendite. Dazu gibt es verschiedene Möglichkeiten, die aber auch von den persönlichen Voraussetzungen abhängen. Wie viel Geld soll für welchen Zeitraum angelegt werden?

Wer Geld übrig hat, möchte und sollte dies mit hoher Rendite anlegen. Diese hängt von der Höhe des Kapitals, vom Anlagezeitraum, von der Marktlage und natürlich auch vom gewählten Institut ab. Den geringsten Einfluss hat man auf die Marktlage. Man kann zwar den Anlagezeitpunkt um einige Tage oder Wochen hinauszögern. Ob man in der Zukunft dann höhere Zinsen bekommt, ist fraglich. Man hat aber erst einmal „zinslos“ angelegt. Da ist es besser, sofort für einen kürzeren Zeitraum anzulegen.

In der Regel ist die Rendite besser, je länger die Laufzeit ist. Allerdings ist das Kapital dann auch für den Zeitraum festgelegt. Man kann zwar unter Umständen früher an das Geld kommen, muss dann aber mit deutlichen Zinseinbußen rechnen. Besser ist es, für den maximal überschaubaren Zeitraum anzulegen.

Aber auch die kurzfristige Geldanlage Rendite ist interessant. Meist bieten die Banken zum Girokonto noch ein Tagesgeldkonto unter den verschiedensten Namen an. Durch kostenloses Umbuchen kann man so Tagesgeldzinsen erhalten und jederzeit über das Kapital verfügen. Als Alternative zu diesem Konto bieten sich auch Girokonten oder Kreditkartenkonten mit Guthabenverzinsung an.

Wer größere Beträge zur Verfügung hat, kann zumindest einen Teil als Festgeld anlegen. Über die besten Angebote kann man sich im Internet informieren. Es gibt Schnäppchen-Angebote, die oft nur für Neukunden gelten. Wenn eine Bank große Beträge sucht, bietet sie für höhere Beträge auch höhere Zinsen. Wenn sie nur neue Kunden ködern will, bietet sie hohe Zinsen nur bis zu einem bestimmten Betrag. Für die Sicherheit ist wichtig, dass die Bank einer Einlagensicherung angeschlossen ist, die die Anlage auch der Höhe nach absichert. Im Ausland kann die Geldanlage Rendite höher sein. Es ist kein Problem, das Geld zu transferieren. Doch sollte auch dort eine Einlagensicherung gelten. Bei Anlagen in der Schweiz oder außerhalb der Eurozone muss man mit Kursrisiken rechnen.

Vorsicht bei hoher Geldanlage Rendite, die von exotischen Banken oder Instituten ohne Einlagensicherung geboten werden. Vielleicht steht die Rendite nur auf dem Papier, und bei Fälligkeit bekommt man weder das Kapital zurück noch die Zinsen.