checkAd

Insurance Broker können für Verbraucher sinnvoll sein

Insurance Broker, die zu Deutsch auch als Versicherungsmakler bezeichnet werden, haben gerade für Personen mit hohem Versicherungsbedarf sehr große Vorteile, denn sie bieten ein sehr großes Produktportfolio zur Auswahl.

Die eigenen Versicherungen sollten einem regelmäßigen Check unterzogen werden. Die Lebenssituation ändert sich, die Preise verändern sich und so ist der Versicherungsbedarf im Laufe eines Lebens Veränderungen unterworfen. Nicht nur Unternehmer, aber gerade diese, müssen sich also regelmäßig mit ihren Versicherungen und den zuständigen Beratern beschäftigen. Leider ist es für den Versicherungsberater immer so, dass er an eine Gesellschaft gebunden ist und so ausschließlich deren Produkte und maximal noch Versicherungsprodukte von Kooperationspartnern anbieten darf, die das Produktprogramm der eigenen Gesellschaft ergänzen. Für Kunden besteht somit das Problem, nur innerhalb der Produkte der betreuenden Gesellschaft auswählen zu können oder aber den Versicherungsvergleich hinsichtlich des Preis-Leistungs-Verhältnisses im Vergleich zu anderen Gesellschaft selbst zu prüfen. Der Insurance Broker kann dann sehr hilfreich sein. Im Gegensatz zum Versicherungsvermittler ist der Insurance Broker, der auch gern als Versicherungsmakler bezeichnet wird, allerdings mit vielen Versicherungsgesellschaften im geschäftlichen Kontakt. So kann der Insurance Broker die günstigsten und besten Angebote der einzelnen Gesellschaften für den Kunden sinnvoll zusammenstellen. Ein breiteres Produktangebot kann so einerseits Versicherungsbeiträge einzusparen helfen, andererseits optimale Leistungen bewirken.

Gerade im Zuge der Globalisierung und dem Zusammenrücken der Staaten der EU ist der Insurance Broker sowohl für Unternehmer als auch für Privatpersonen, die einen relativ hohen Versicherungsbedarf haben, ein sehr guter Ansprechpartner, denn im Bereich der Vorsorge und Anlage kann der Insurance Broker auch außerhalb Deutschland gute Produkte auffinden und zusammenstellen. Der Insurance Broker arbeitet eigenständig und ist in seiner erlaubnispflichtigen Tätigkeit nicht an eine Versicherungsgesellschaft gebunden. Für den Kunden nachteilig kann sich auf den ersten Blick erweisen, dass der Insurance Broker für einige Versicherungsgeschäfte eine Courtage erhebt, wenn erhöhte Anforderungen gestellt sind. Dies kann bei komplizierten Anlagen oder aber umfangreichen Geschäftsversicherungen der Fall sein. Für die regelmäßigen Versicherungsgeschäfte ist eine solche Courtage allerdings nicht üblich. Wichtig zu wissen ist zudem, dass die Vermittler der Finanzdienstleister sich nicht als Insurance Broker bezeichnen dürfen, da ihre Tätigkeit der des Versicherungsvermittlers gleichzusetzen ist.

Inhalt

Rubriken