Naxos bringt den Preis für Klassik-CDs zum Kippen

Das Klassiker Label Naxos im Bereich der CDs überzeugt auf dem Markt mit einem durchdachten und wohlkalkulierten Preisgestaltungsprogramm, denn nach eigenen Angaben müssen CDs nicht so teuer sein, wie im Handel üblich.

Naxos hat mit einer wichtigen Botschaft an Liebhaber der Klassikmusik die Wirtschaftswelt erstaunt. Von Naxos wurde die Information veröffentlicht, dass der Preis für eine hochwertige CD in optimaler Qualität längst nicht so hoch sein muss, wie es derzeit am Markt üblich ist. Damit hat Naxos seinen Wettbewerb in eine erklärungspflichtige Position gedrängt. Trotz seiner moderaten Preisgestaltung für die CDs im Klassikbereich konnte sich das Unternehmen Naxos innerhalb weniger Jahre zum wichtigen Marktführer entwickeln, der insgesamt zehn Prozent des weltweiten Marktanteils für Klassik-CDs für sich verzeichnen kann. So ist das Unternehmen nicht nur sehr angesehen, sondern auch für den Wettbewerb sehr bedeutsam geworden.

Die Reaktion der großen Plattenlabels auf das relativ neue Unternehmen ist schnell spürbar geworden. Praktisch alle Riesen haben als Reaktion auf den günstigen Anbieter nun eigenen Billiglabels gegründet, um damit den Kampf um die Marktanteile im Bereich der Klassik-CDs wieder für sich zu gewinnen. Nur sehr unfreiwillig wurden in diesem Zusammenhang und als Reaktion auf den preiswerten Anbieter die Preise für die Klassik-CDs deutlich gesenkt und Reduzierungen von 50 Prozent sind hier im Preis keine Seltenheit. Der Markt hat sich gewandelt und das kleine Unternehmen, das sich inzwischen zu einem der Marktführer entwickelt hat, sorgte für eine Neuorientierung auf dem Markt der klassischen CDs. Das bisherige Konzept, dass entweder ein Star zu einem Talent gemacht und dann unter dem eigenen Label unter Vertrag genommen wird oder dass eben auf alte Klassiker gesetzt wird, ging in dieser Form nicht mehr auf. Weil der Markt aber inzwischen zahlreiche hochgejubelte Nachfolger der alten Klassiker wie Beethoven und Karajan oder auch Bernstein hervorbringt, ist die bisherige Preisgestaltung einfach für Verbraucher nicht mehr tragbar. Hier wurden bisher Preise gezahlt, die ansonsten für lang bestehende Klassiker entrichtet wurden, die aber nun auch auf Neueinsteiger in der Branche umgesetzt wurden. Für Freunde der klassischen Musik hat das neue Unternehmen auf dem Markt eine Lanze gebrochen, die zu einer deutlichen Preisreduzierung von Klassik-CDs führt.