DAX-1,63 % EUR/USD+0,04 % Gold-0,01 % Öl (Brent)-0,12 %

Thema Wertanlage: Welche Form ist sicher

Im Laufe des Lebens baut ein jeder Mensch sein persönliches Vermögen auf, trifft Vorsorgemaßnahmen für das Alter und schafft Vermögenswerte, die angelegt werden müssen. Welche Wertanlage lohnt sich?

wertanlage
Foto: © Thorben Wengert / http://www.pixelio.de

Die Vermögenswerte, die ein Mensch im Laufe seines Lebens schafft, verlangen nach Absicherung. Auch müssen Vorsorgemaßnahmen getroffen werden für das Alter, um als Rentner nicht alleine auf die staatliche Rente angewiesen zu sein, die ohnehin knapp bemessen ist und nicht ausreichen wird. So ist bereits der junge Mensch gefordert, seine Vermögenswerte klug anzulegen und zu investieren um keine Verluste zu erleiden und eine möglichst hohe Rendite zu erhalten.

Wer also eine größere Summe anlegen möchte, steht häufig vor der Qual der Wahl. Kapitalanlagen sind bei Banken und Versicherungen möglich. Der Anleger sollte jedoch wissen, dass Zinseinkünfte inzwischen versteuert werden müssen. Auch stellt sich bei jeder Kapitalanlage die Frage, ob der Fonds oder die Aktie sicher ist und nicht mit allzu hohem Risiko behaftet.

Als relativ sichere Wertanlage gilt auch die Kapitalanlage in Edelmetallen. Jedoch kann niemand tatsächlich vorhersehen, wie die Wertentwicklung sich langfristig gesehen gestalten wird. Die Preise ändern sich mit veränderter Wirtschaftslage. Als stabilste Wertanlage gilt noch immer die Kapitalanlage in Form von Immobilien. Hierfür muss nicht der gesamte Kaufpreis zur Verfügung stehen. Immobilienfinanzierung ist durch Mieteinnahmen möglich. Wer auf diese Art und Weise Immobilien erwirbt, erhält die Möglichkeit, einen Teil des Kapitals als Eigenkapital anzuzahlen und die Immobilie durch Vermietung abzuzahlen.

Im Alter steht dann eine vollständig finanzierte Immobilie zur Verfügung, die entweder selbst genutzt, vermietet oder verkauft werden kann. Die Immobilienpreise sind relativ stabil und es kann davon ausgegangen werden, dass der Wert einer Immobilie, sofern sie Instand gehalten wird, eher steigt als fällt. Grundsätzlich bedeutet der Erwerb einer Immobilie eine zuverlässige Absicherung für den Lebensabend und eine hervorragende Wertanlage. Auch sollte berücksichtigt werden, dass im Falle eines höheren Kapitalbedarfs auch eine Immobilie, für die noch eine Finanzierung läuft, verkauft werden kann, um wieder liquide zu sein. Rein wirtschaftlich gesehen sollte niemand sein Erspartes auf einem Sparbuch sammeln und größere Summen sollten tatsächlich klug angelegt und nicht auf Tagesgeldkonten geparkt werden. Die erwirtschafteten Zinsen lohnen sich angesichts der Inflation kaum.

Inhalt

Rubriken