DAX+0,21 % EUR/USD+0,10 % Gold+0,10 % Öl (Brent)+0,51 %

Wie finde ich einen guten Devisen Broker?

Der internationale Devisenmarkt ist einer der lukrativsten Handelsplätze für Anleger. Der Devisen Broker wird vorrangig für private Anleger tätig. Tipps für die Suche nach einem geeigneten Devisenbroker in der Übersicht.

Der Devisenmarkt, auch als Forex bekannt, ist der Handelsort für Währungen und setzt am Tag durchschnittlich vier Billionen Dollar um. Neben Kreditinstituten und Zentralbanken der Länder handeln auf dem Devisenmarkt auch Unternehmen und private Anleger. Devisenbroker arbeiten auf dem Devisenmarkt für private Anleger gegen Kommission.

Der Devisenhandel wird im Rahmen unterschiedlicher Devisengeschäfte abgewickelt. Bei einem Devisentermingeschäft liegt zwischen dem Geschäftsabschluss und dem Erfüllungstag ein Zeitraum von drei Tagen bis 12 Monaten. Bei einem Devisenkassageschäft ist der Zeitraum hingegen auf maximal zwei Arbeitstage begrenzt. Devisenoptionsgeschäfte stellen eine Vereinbarung zwischen dem Verkäufer und Optionskäufer zu festgelegten Vertragsbedingungen dar. Devisenwapgeschäfte sind hingegen eine Kombination von Termin- und Kassageschäft.

Bei jedem Devisengeschäft wird eine Währung gegen eine andere eingetauscht. Hierbei kann etwa der Euro gegen US-Dollar eingetauscht werden. Der Devisen Broker ist meist im Auftrag von Körperschaften und privaten Anlegern tätig und versucht, den besten Preis für seine Kunden auf dem Devisenmarkt zu erzielen. Devisenbroker handeln im Rahmen aller üblichen Devisengeschäfte wie Termin- und Kassageschäfte.

Der Devisen Broker plant für seine Kunden die Anlagestrategien und muss sich daher immer aktuell über die Devisenkurse informieren. Devisenbroker arbeiten aber nicht nur mit den Echtzeit-Wechselkursen, sondern halten sich auch mit allgemeinen Wirtschaftsnachrichten und Finanzanalysen auf dem Laufenden. Der Devisenbroker analysiert die Wechselkursentwicklungen und berät seine Anleger, mit welcher Währung aktuell der größte Gewinn zu erzielen ist. Heute nutzen alle Devisenbroker den elektronischen Devisenhandel.

Da Devisenbroker die Geldanlage ihrer Anleger verwalten, sollte der Händler gut ausgewählt werden. Im Internet bieten verschiedene Finanzportale eine Übersicht über Devisenbroker, die Depotgrößen, die gängigen Lot-Größen und das genutzte Softwaresystem. Discountbroker haben sich als günstiger Forexbroker für private Anleger etabliert.