DAX+0,57 % EUR/USD+0,32 % Gold0,00 % Öl (Brent)+0,71 %

Geld investieren leicht gemacht - fünf grundlegende Tipps

Bei der Investition des eigenen Kapitals muss man immer die Risiken mit den Gewinnen abgleichen. Zudem sollte der Anleger die Angebote genau studieren, um sich das geeignete Projekt auszusuchen.

Der Verbraucher investiert sein Geld aus zwei verschiedenen Gründen. Zum einen zur Altersvorsorge und zum anderen als Vermögensaufbau. Beide Gründe hängen eng miteinander zusammen. Sie zeigen aber auch, dass man Unterschiede in der Form der Geldanlage machen muss. Für die Altersvorsorge sind Sicherheiten von entscheidender Bedeutung, beim Vermögensaufbau hingegen hohe Renditen.

Zu Beginn sollte der Anleger festlegen, wie viel seines Kapitals in welche Anlagemöglichkeiten investiert werden kann. Hier ist es wichtig, dass der Betreffende einen ausreichenden Versicherungsschutz hat und das übrige Kapital in unterschiedliche Formen anlegt. Für die Altersvorsorge lohnen sich die privaten Rentenversicherungen, die zum Teil vom Staat subventioniert werden, wie die Riester- und die Rürup-Rente. Hier kann man Renditen in Höhe von bis zu 82 % bei der Rürup-Rente erwirtschaften (Stand: Mai 2011).

Eine andere sichere Form der Anlage ist das Tages- oder Festgeldkonto. Hier erhält man z.B. bei der Bank of Scotland eine Zinsgutschrift in Höhe von 2,3 % beim Tagesgeld und 2,8 % beim Festgeld für eine Laufzeit von einem Jahr (Stand: Mai 2011). Die Zinsen sind für diese Zeit festgeschrieben und dienen deshalb als eine sichere Anlage.