DAX+0,90 % EUR/USD+0,10 % Gold+0,10 % Öl (Brent)+0,51 %

Geldanlagenvergleich quer durch alle Finanzprodukte

Um eine möglichst renditestarke Geldanlage auszusuchen, sollte man seinen persönlichen Finanzvergleich nicht nur auf einige wenige beschränken, sondern möglichst auf die ganze Bandbreite an Anlagetiteln ausdehnen.

Wie liegt das Festgeldkonto im Vergleich zu Tagesgeld? Welche Renditen sind bei einem positiven Verkauf mit Aktienpaketen oder mit Rentenfonds zu erzielen? Nicht selten verläuft ein privater Vergleich unterschiedlicher Geldanlagen nach dem Muster einer solchen Gegenüberstellung zweier möglicher Alternativen. Man hatte vielleicht die eine Anlagevariante schon seit Längerem ins Auge gefasst und will jetzt nur noch schnell prüfen, ob sie gegenüber einer anderen Variante wirklich so günstig ist, wie man das vermutete. Eher selten wird noch eine dritte oder gar eine vierte Anlagenart mit hinzugezogen. Schließlich wird hier ein Vergleich auch schnell ziemlich komplex, weil dabei jeweils ganz unterschiedlichen Laufzeiten, Höchstbeträge und andere Rahmenkonditionen miteinander in Beziehung gesetzt werden müssen. Doch das Spektrum an Bankprodukten ist natürlich noch weitaus größer als die Wahl zwischen Variante 1 und Variante 2. Oft verschenken Anleger attraktive Zinsoptionen einfach durch eine mangelnde Recherche quer durch alle Möglichkeiten. Wo es um eine kurzfristige Anlage mit Interimscharakter geht, mag das noch verschmerzbar sein. Doch gerade für Geldanlagen, die über große Zeiträume getätigt werden und höhere Summen umfassen, kann sich das in nennenswerter Zinshöhe bemerkbar machen.

Ob Rohstoffmärkte, Devisenhandel oder Fondssparpläne: Schon im Kontext von Börsenanlagen gibt es eine Vielzahl von Optionen, die kaum ein Anleger wirklich alle kennt. Auch bei klassischen Banking-Angeboten ist die Produktauswahl so feinteilig, dass sich für fast jeden Anlagezweck eine genau abgestimmte Möglichkeit finden sollte. Abstriche bei der Gesamtrendite muss der Anleger ja nicht zuletzt dann hinnehmen, wenn er gezwungen ist, eine Anlagevariante auszuwählen, die nur suboptimal an die gewünschten Rahmenkonditionen anzupassen ist. Wer sich vorab überlegt, auf welche Weise mit einer vorgesehenen Geldsumme in einem abgesteckten Zeitrahmen tatsächlich die besten Zinsen zu erhalten sind, wird vielleicht eher zu guten bis sehr guten Ergebnissen gelangen als derjenige, der nur diejenigen Finanztitel vergleicht, die ihm aus seiner Allgemeinkenntnis als Erstes einfallen..

Inhalt

Rubriken