DAX+0,90 % EUR/USD0,00 % Gold+0,10 % Öl (Brent)+0,51 %

Das kostenlose Girokonto wird immer beliebter

Ein Girokonto war bisher mit mehr oder weniger hohen Kosten belegt. Die Führung des Kontos war mit oft hohen Kostenabrechnungen verbunden. Das kostenlose Girokonto ist hier dank Wettbewerb auf dem Vormarsch.

Das kostenlose Girokonto ist ein Vorteil für den Verbraucher, der sich aus dem Wettbewerb unter den Banken ergeben hat. Grundsätzlich war es bisher üblich, dass ein Girokonto allein schon für die Führung beim entsprechenden Geldinstitut Kosten verursachte. Hinzu kamen noch die Kosten, die sich aus Überweisungen und anderen Dienstleistungen ergaben, die mit dem Girokonto verbunden waren. Hier entstanden für einige Girokonten nicht unerhebliche monatliche Kosten. Die Direktbanken haben hier auch in dieser Sicht für Neuerungen auf dem Markt gesorgt. Die ersten Anbieter für das kostenlose Girokonto waren nämlich die Direktbanken, welche die Kostenersparnis für Filialbetriebe direkt an ihre Kunden weitergaben. So ist heute bei praktisch jeder Direktbank das kostenlose Girokonto erhältlich, das allerdings den Nachteil hat, dass hier keine Betreuung von Mensch zu Mensch, sondern auf dem Onlineweg oder per Telefonhotline erfolgt. Aber auch die niedergelassenen Banken mussten reagieren, und so haben sich auch in diesem Segment inzwischen zahlreiche Anbieter entschlossen, das kostenlose Girokonto für Privatkunden anzubieten.

Wer sich für das kostenlose Girokonto interessiert, sollte allerdings gründliche Vergleiche anstellen, denn hier sind große Unterschiede gegeben. Während einige Banken das kostenlose Girokonto bedingungslos gewähren, sind bei anderen Banken Bedingungen an die kostenlose Girokontoführung geknüpft. Oft ist es so, dass bestimmte Summen an monatlichen Überweisungseingängen erfolgen müssen. Auch kann es sein, dass nur eine bestimmte Anzahl von Überweisungen kostenlos erfolgen darf. Wird diese dann überschritten, fallen für weitere Überweisungen wiederum Kosten an, die monatlich abgerechnet werden. Gerade das kostenlose Girokonto, das an Bedingungen geknüpft ist, erfordert eine umfassendere Prüfung. Hier müssen die Bedingungen hinreichend auf ihre Erfüllbarkeit geprüft werden. Nicht selten erweist sich ansonsten das kostenlose Girokonto bei der monatlichen Abrechnung letztlich doch als Kostenfalle, weil Abrechnungsbeträge am Ende höher als beim gebührenpflichtigen Konto ausfallen. Vergleich ist auch für das kostenlose Girokonto wichtig!

Inhalt

Rubriken