Bis zu 90% sparen! Kostenloser Depotgebühren-Check
030-275 77 6400
DAX+0,18 % EUR/USD+0,03 % Gold+0,02 % Öl (Brent)-0,23 %

Ein deutsches Girokonto für Ausländer eröffnen

Ausländer, die ihren Haupt- oder Zweitwohnsitz in Deutschland haben, können bei einigen Banken auch ein deutsches Girokonto eröffnen. Dafür sind allerdings einige Nachweise erforderlich.

Ein Girokonto gehört zum normalen Alltag fast jedes Menschen. Anders sieht es aus, wenn ein Ausländer ein deutsches Girokonto eröffnen möchte. Die Banken bieten diese Option oft nicht an, und wenn sie es anbieten, dann achten sie auf den Status der Person oder auf den Wohnsitz. Häufig bieten die Banken einem Ausländer ein Girokonto an, das auf Guthabenbasis geführt wird. In diesem Fall ist es nicht möglich, einen Überziehungskredit zu bekommen. Damit die Bank eine Anfrage bearbeitet, müssen Ausländer einige Unterlagen vorweisen. Dazu gehört ein gültiger Pass, eine Meldebescheinigung und in vielen Fällen auch eine Arbeitserlaubnis. So wollen sich die Banken absichern. Meist ist das mit Kosten verbunden, da die Ausstellung der Bescheinigungen nicht kostenfrei ist. Zudem wird bei den meisten Girokonten eine Kontoführungsgebühr oder ein monatlicher Mindestgeldeingang verlangt. Wer zusätzlich eine Kreditkarte haben möchte, zahlt ebenfalls eine Gebühr. Hierbei lohnt sich immer ein Vergleich der verschiedenen Angebote. Die Höhe des Mindestgeldeinganges, Bearbeitungs- und auch die Kontoführungsgebühren variieren bei den Geldinstituten teilweise stark.

Ausländer, die aus einem anderen Land ein deutsches Girokonto eröffnen möchten, können dies bei einer internationalen Bank machen. Diese Bank überprüft dann die Identität der Person durch eine Nachfrage bei der zuständigen Behörde. Eine andere Möglichkeit ist, seine Identität durch einen Notar oder durch die Botschaft beurkunden zu lassen und mit diesen Unterlagen dann zu einem Geldistitut zu gehen. In der Regel ist die Eröffnung eines deutschen Girokontos dann kein Problem mehr, vorausgesetzt das ausgewählte Geldinsititut bietet diese Option auch an. Allerdings gibt es teilweise auch Einschränkungen in den jeweiligen Ländern. Nicht alle machen es rechtlich möglich, dass ihre Einwohner auch ein deutsches Girokonto führen können.

Eine weitere Option ist die Führung eines Online-Kontos. Einige Direktbanken bieten Konten an, deren Eröffnung und Nutzung komplett über das Internet erfolgen kann. Diese Konten haben alle Vorteile, die auch ein normales deutsches Girokonto bietet. Überweisungen, Geld-und Kreditkarten sowie die Möglichkeit zur Überziehung. Dazu bekommt der Kontoinhaber eine deutsche Kontonummer und Bankleitzahl. Auch Überweisungen vom oder ins Ausland sind möglich. Deutsche Banken sind verpflichtet, bei der Nachfrage durch eine Behörde des Heimatlandes, deren Staatsangehörigkeit der Kontoinhaber hat, Auskünfte zu erteilen, damit Finanz- oder Steuerbetrug erkannt werden können.

Inhalt

Rubriken