DAX-1,60 % EUR/USD+0,04 % Gold-0,09 % Öl (Brent)+0,12 %

Postbank – ein Unternehmen mit Geschichte

Die Postbank ist seit 1989 eine Geschäftsbank. Sie geht ursprünglich auf den Postscheckdienst zurück, der im Jahre 1909 gegründet wurde. Lange Jahre war sie im Verbund der deutschen Post als Postsparkassendienst.

Zählt man die Geschichte der verschiedenen Vorläufer der Postbank zusammen, so verfügt sie mittlerweile über eine hundert Jahre alte Geschäftstradition. Heute hat sie ihren Hauptsitz in der ehemaligen Bundeshauptstadt Bonn und ihre Aktien – 1994 wurde sie in eine Aktiengesellschaft umgewandelt - werden als Teil des Dax an der Frankfurter Wertpapierbörse gehandelt. Gleichzeitig wickelt sie alle wichtigen Finanzgeschäfte der Deutschen Post ab.

Der Grundgedanke im Jahre 1909, als die Postbank noch in den Kinderschuhen ihrer Vorgänger steckte, war der, dass jeder über ein Konto bei einer Bank verfügen sollte. In der damaligen Zeit war es in der Regel so, dass Banken nur Guthaben in Form von Spareinlagen, also Kapital verwalteten. Es war bis zur Gründung der Sparkassen durch Otto Fürst von Bismarck wenige Jahre vorher nicht üblich, dass Arbeitnehmern der Lohn bargeldlos auf ein Konto überwiesen wurde. Es war meist so, dass besonders Arbeitern das Geld entweder tageweise oder wochenweise bar ausgezahlt wurden. Dafür mussten sie sich speziell bei großen Firmen im Lohnbüro einfinden, wo sie ihre „Lohntüte“ bekamen. So hatte diese Menschen eigentlich keine Gelegenheit Kapital zu bilden, außer sie sammelten einen Notgroschen im Sparstrumpf. Dieser brachte natürlich keine Zinsen. Im Rahmen der zunehmenden Industrialisierung entstanden dann die Sparkassen und auch die Postbank mit dem sogenannten Giroverkehr. Erst später schlossen sich andere Banken an und ließen zu, dass auch ohne eine Kapitaleinlage ein Konto eröffnet werden konnte.

International wurde der Postsparkassendienst, wie er damals noch hieß, am Anfang des Jahres 1939. Dieser kam aber im gleichen Jahr erst mal wieder zum Erliegen, da bekanntlich im September diesen Jahres der Zweite Weltkrieg ausbrach. Vorher – und nach dem Krieg auch wieder – war es Sparern erstmals möglich, an jeder Post in Deutschland sowie vielen Ländern innerhalb Europas Einzahlungen vorzunehmen oder Geld abzuheben.

Seit 2004 wickelt die Postbank zusätzlich den gesamten Zahlungsverkehr der Deutschen Bank und der Dresdener Bank ab. Außerdem tritt sie mittlerweile sogar als Sponsor im Bundesligafußball auf. Derzeit ist sie Hauptsponsor des niederrheinischen Fußballvereins Borussia Mönchengladbach.

Inhalt

Rubriken