Anlagebank: Wie man das richtige Institut auswählt

Damit man eine wirklich gute Bank für die private Anlage aussucht, sollte man ein ganzes Bündel an Kriterien für die Einzelbewertung der Geldinstitute heranziehen und Punkt für Punkt abarbeiten.

Anlagebanken gibt es viele und der einfache Bankkunde kann zwischen den verschiedensten Anbietern auswählen. Wer sich für die langfristige Bankenwahl besonders Mühe geben will, um nicht schon nach kurzer Zeit aus diesem oder jenem Grund einen Bankenwechsel vornehmen zu müssen, der kann durch einen kleinen Bankencheck die wichtigsten Bedingungen schnell abklären. So sollte man zum Beispiel darauf achten, dass alle gewünschten Banking-Angebote auch tatsächlich bei dem jeweiligen Institut vorhanden sind. Wer etwa neben seiner Geldanlage auch ein Girokonto führen möchte, ist nicht mit allen Anlagebanken gleich gut beraten. Auch in welcher Form ein Aktiendepot verwaltet werden kann (Online-Optionen, Einzelgebühren) stellt natürlich ein gewisses Unterscheidungsmerkmal dar. Vielleicht ist es kein Fehler, wenn sich der Anleger seine persönliche kleine Checkliste erstellt, die er dann nacheinander abhaken kann. So erhält er einen verlässlichen Eindruck von dem jeweiligen Geldinstitut und kann sich dann auf dieser Grundlage entscheiden.

In eine solche Checkliste sollte dann beispielsweise auch aufgenommen werden, ob es besondere Kennzeichen für Krisenanfälligkeiten gibt. Mit welchen anderen Instituten bestehen beispielsweise Kooperationen und wer ist der eigentliche Eigentümer? Wie sieht es mit Sicherheiten im Hintergrund aus, wenn neue dunkle Wolken an den Finanzmärkten heranziehen? Da jeder Kunde seine Anlage eines Tages auch gerne wieder zurückerhalten möchte, sind solche Überlegungen nicht einfach abwegig.

Aber natürlich kann man es bei einer Überprüfung möglicher Bankinstitute auch übertreiben. Wer schon für jede kleine Anlage die halbe Finanzwelt auf den Kopf stellen will, wird vermutlich nicht weit kommen. Bei jedem Vergleich und jedem Bankencheck sollte man daher immer auch die Relationen im Blick behalten. Wer nur für wenige Monate nach einem Bankanbieter sucht, kann häufig wohl auch mit etwas weniger Aufwand zum Ziel gelangen. Doch zum Beispiel für die persönliche Alterssicherung macht es durchaus Sinn, sich einen lebenslangen Finanzpartner etwas genauer anzuschauen.

Inhalt

Rubriken