DAX+0,28 % EUR/USD-0,05 % Gold-0,12 % Öl (Brent)-0,24 %

Worauf man bei der Konto Eröffnung achten sollte

Um eine Konto Eröffnung kommt heutzutage keiner herum, da viele Zahlungen nur noch bargeldlos abgewickelt werden. Dabei sollte man die Angebote verschiedener Banken sorgfältig miteinander vergleichen.

Ohne ein Girokonto kommt heute niemand mehr aus. Sowohl Löhne und Gehälter als auch staatliche Leistungen werden darauf überwiesen, und die meisten laufenden Kosten werden direkt vom Konto abgebucht. Auch für die bequeme bargeldlose Bezahlung, ohne die Online-Käufe meist nicht möglich sind, ist es unabdingbar. Daher steht jeder irgendwann vor der Entscheidung, bei welcher Bank er die Konto Eröffnung vornehmen möchte. Dabei sollte man mehrere Faktoren berücksichtigen.

Wichtig ist zum Beispiel, dass ausreichend Geldautomaten zur Verfügung stehen. Bei der eigenen Bank ist deren Nutzung in der Regel kostenlos, während an den Automaten anderer Banken oft hohe Gebühren anfallen. Ausnahmen gibt es allerdings, wenn mehrere Geldinstitute untereinander ein Abkommen getroffen haben, um die gebührenfreie Bargeldabhebung möglichst großflächig zu ermöglichen. Daher sollte man sich im Vorfeld informieren, wo sich der nächste Automat befindet und wie gut insgesamt die Abdeckung mit kostenlosen Geldautomaten ausfällt.

Ein weiterer wichtiger Kostenfaktor sind die monatlichen Kontoführungsgebühren, die bei einigen Banken erst ab einem bestimmten Einkommen, bei anderen generell und bei einigen überhaupt nicht erhoben werden. Für die Ersparnis bei kostenlosen Konten muss man allerdings Einschränkungen beim Service in Kauf nehmen. Meist werden sie von sogenannten Direktbanken angeboten, die über keine eigenen Filialen verfügen. Beratungen sind daher nur telefonisch oder per Mail möglich, außerdem kann man keine Bargeldeinzahlungen vornehmen. Wer Wert auf eine persönliche Betreuung legt, sollte daher lieber auf eine Filialbank ausweichen, auch wenn dort Gebühren für die Kontoführung verlangt werden. Diese sollten aber stets im Verhältnis zu den gebotenen Leistungen stehen und möglichst die Kosten für Überweisungen und Daueraufträge beinhalten. Bei einigen Banken fallen dafür nämlich zusätzliche Gebühren an, was die Gesamtkosten für den Kunden schwer kalkulierbar macht. Daher sollte man sich vor der Konto Eröffnung möglichst umfassend über das Gebührensystem der jeweiligen Bank informieren.