Wie man eine günstige Anschlussfinanzierung erhält

Wenn die erste Phase einer Kreditrückzahlung überstanden ist, geht es an die Frage, wie eine Anschlussfinanzierung möglichst komfortabel und günstig gestaltet werden kann. Ein Bankenwechsel bringt oft Vorteile.

Zunächst klingt es eigentlich verlockend und durchaus naheliegend, dass man für eine Anschlussfinanzierung ganz einfach bei der bisherigen Partnerbank verbleibt. Schließlich hatte es bereits schon einmal Gründe dafür gegeben, sich bei der Kreditaufnahme für dieses Geldinstitut zu entscheiden. Außerdem erhält man in der Regel automatisch ein Angebot vorgelegt. Die Fortführung der Finanzierung würde sich also ohne größeren Aufwand bei einem bekannten Anbieter zügig anschließen. In der Tat lohnt es sich in jedem Fall, eine solche Offerte gründlich zu überprüfen und in Erwägung zu ziehen. Doch nicht selten ist ein Bankenwechsel für die weitere Finanzierung besser.

Statt unbesehen den scheinbar bequemen Weg zu gehen, ist es daher anzuraten, noch weitere Kreditangebote rechtzeitig einzuholen. Die Betonung liegt dabei auf "rechtzeitig", denn durch ein möglichst frühes Sondieren steigen die Chancen auf einen vorteilhaften Abschluss nochmals zusätzlich. Wer erst auf den letzten Drücker vor Auslaufen einer Finanzierung nach einer neuen Bank Ausschau hält, bringt sich in eine schlechte Ausgangssituation. Ist auf die Schnelle keine adäquate Möglichkeit zu finden, gerät man schließlich unter Zugzwang und muss gegebenenfalls zu ungünstigen Konditionen einen Vertrag unterschreiben. Mit großzügigem zeitlichen Vorlauf jedoch lässt sich in Ruhe nach den besten Optionen suchen.

Für einen eingehenden Vergleich können sich dabei unterschiedliche Verfahren anbieten. Zum einen ist es denkbar, dass man sich an einzelne Institute mit einer gezielten Anfrage wendet und ein persönliches Angebot einholt. Dann stimmen auf jeden Fall die jeweiligen Daten und man hat belastbares Vergleichsmaterial. Auf der anderen Seite kann es sich aber auch anbieten, in einem großen Rundum-Schlag erst einmal die generellen Konditionen möglichst vieler Banken zu vergleichen. Die besonders günstigen Varianten für eine Anschlussfinanzierung lassen sich so eventuell noch besser finden als mit einer Vorentscheidung für zwei oder drei Banken bei einer Angebotseinholung. Die alte Maxime, wer viel vergleiche, könne noch mehr sparen, gilt auch für die Kreditaufnahme.

Inhalt

Rubriken