DAX+0,94 % EUR/USD-0,01 % Gold-0,04 % Öl (Brent)-0,06 %

Gute Rendite durch den Festzins Vergleich

Sicherheitsbewusste Investoren bevorzugen Finanzprodukte, die feste Zinszahlungen garantieren und dabei ein geringes Ausfallrisiko haben. Hierbei lohnt sich ein Festzins Vergleich, um gute Gewinne zu erzielen.

festzins vergleich
Foto: © RainerSturm / http://www.pixelio.de

Viele Anlageformen versprechen zwar hohe Gewinne, sind aber auch mit einem großen Risiko verbunden, sodass man schlimmstenfalls einen Großteil seines Geldes verliert. Viele Menschen verzichten daher lieber auf hohe Renditeaussichten und greifen zu Finanzprodukten mit festen Zinsen. Sie sind besonders gut kalkulierbar und bringen in der Regel keine bösen Überraschungen mit sich. Auch hier gibt es aber deutliche Unterschiede, sodass man auf jeden Fall einen Festzins Vergleich durchführen sollte.

Zu den sichersten der fest verzinsten Finanzprodukte gehören die Festgeldkonten. Hier wird das Kapital für eine vertraglich festgelegte Dauer angelegt, wobei man bis zum Ende der Laufzeit regelmäßig Zinsen erhält. Bis zu einem bestimmten Betrag ist das Geld hier sogar bei einer Bankenpleite sicher, da es durch den staatlichen Einlagensicherungsfonds abgedeckt wird. Daher besteht das einzige Risiko hier in einer unerwartet starken Inflation, welche die Kaufkraft der angelegten Summe deutlich mindern würde. Damit ist aber in der Regel nicht zu rechnen, sodass das Geld auf einem Festgeldkonto gut aufgehoben ist. Dieses kann man allerdings nur durch Kulanz der Bank und mit Zinsverlusten vorzeitig wieder auflösen, weshalb man sich gut überlegen sollte, wie lange man definitiv auf das Geld verzichten kann. Außerdem sollte man beim Festzins Vergleich darauf achten, ab welcher Summe der in Anzeigen, im Fernsehen oder im Internet genannte Zinssatz überhaupt angeboten wird. Oft erweisen sich auf den ersten Blick lukrative Angebote bei genauer Prüfung nämlich als wenig lukrativ.

Weitere Anlageformen mit festen Zinsen sind Bundesschatzbriefe oder Anleihen. Erstere werden vom Bund ausgegeben und sind ähnlich sicher wie Festgeldkonten. Außerdem kann man hier bis zu einem gewissen Betrag auf sein Geld zugreifen. Anleihen kann man sowohl von Staaten als auch von Unternehmen beziehen. Hier gibt es ebenfalls feste Zinsen, allerdings besteht ein höheres Risiko, da man quasi Gläubiger ist und bei einer Pleite schlimmstenfalls mit einem Totalverlust rechnen muss.