DAX-0,58 % EUR/USD-0,16 % Gold0,00 % Öl (Brent)+0,03 %

Der Lohn für Altenpflege ist unterschiedlich hoch

Die Altenpflege kann in vielen unterschiedlichen Einrichtungen stattfinden, so auch im häuslichen Umfeld. Auch beim Lohn für Altenpflege gibt es Unterschiede.

Der Beruf des Altenpflegers umfasst die Betreuung und Pflege von alten Menschen. Hierbei handelt es sich häufig um hilfebedürftige Alte, die aufgrund ihres fortgeschrittenen Alters oder auch einer Erkrankung nicht mehr alleine leben können. Die Betreuung bezieht sich auch darauf, dass das Pflegepersonal die älteren Personen dazu ermutigt aufzustehen und ihr Leben genießen. Diese Arbeit ist nicht immer leicht, denn einige ältere Menschen möchten keine fremde Hilfe annehmen und verschließen sich der Außenwelt. In einigen Fällen muss das Betreuungs- und Pflegepersonal den Patienten auch Trost spenden, beispielsweise weil sie sich mit ihren körperlichen Beschwerden nicht abfinden können oder auch traurig sind, weil sie niemand besuchen kommt. Folglich ist diese Berufsart auch mit vielen Stresssituationen verbunden, sei es wegen eines Personalmangels oder auch wegen der oftmals hohen psychischen Belastung. Der Beruf an sich wird in Rehabilitationskliniken, Altenheimen, in Seniorenstiften, Klinikabteilungen und auch in Pflegeheimen absolviert. In einigen Fällen machen die Pflegekräfte auch Hausbesuche. Hierbei handelt es sich häufig um Patienten, die von ihren Angehörigen gepflegt werden. Die Pflegekräfte helfen bei der täglichen Reinigung der Kranken, führen einige wichtige Gesundheitschecks durch und unterstützen ihre Patienten bei der Krankengymnastik. Oftmals stehen sie auch den Angehörigen der pflegenden Personen mit guten Ratschlägen bei, beispielsweise wenn diese eine höhere Pflegestufe beantragen möchten.

Der Lohn für Altenpflege kann sehr unterschiedlich ausfallen. Hier kommt es immer darauf an, ob es sich um eine Vollzeitstelle oder auch um eine Halbtagsstelle handelt. Zudem bezieht sich der Lohn für Altenpflege auch auf den jeweiligen Arbeitsort. Einige Pflegekräfte erhalten auch einen Lohnzuschlag, weil sie als Nachtwache tätig sind oder weil sie öfter an Wochenenden oder an Feiertagen arbeiten. Des Weiteren gibt es auch Lohnunterschiede aufgrund der Ausbildung. Examinierte Pflegekräfte können in der Regel auf ein höheres Einkommen hoffen als Pflegekräfte ohne eine langjährige Ausbildung.