checkAd

Bargeldloses Bezahlen – Kartenzahlungen steigen an

In der heutigen Zeit ist es nicht mehr unbedingt üblich, Geld zum Bezahlen auf den Ladentisch zu legen. Bargeldloses Bezahlen wird immer beliebter. Dank der verschiedenen Kreditkarten und ist dies problemlos möglich.

Bargeldloses Bezahlen gehört für die meisten Menschen heutzutage absolut zum Standard. Kaum noch jemand kann sich vorstellen, dass es auch anders geht. Die Bequemlichkeit, einfach die Kredit- oder EC-Karte ziehen und bezahlen zu können, ist einfach zu angenehm, als dass einige Menschen sich dies wieder abgewöhnen würden. Dabei schreitet die Technik immer weiter fort, sodass es in einigen Geschäften sogar bereits möglich ist, mittels Fingerabdruck zu bezahlen.

Doch wo Technik im Spiel ist, da stellen sich sehr oft auch Probleme ein. Vor allem beim Bezahlen mit den Kreditkarten, nicht nur im Inland, sondern auch im Ausland, stehen Experten immer wieder einer gewissen Skepsis gegenüber. Klar, die Hersteller der neusten Technik sind von ihren Produkten überzeugt und meinen, dass es nicht möglich ist, die Sicherheits-Systeme zu knacken, um mit den gewonnenen Karten oder Daten Schindluder zu treiben. Dennoch stellte sich in der Vergangenheit bereits mehrfach heraus, dass es nicht schwer ist, Kreditkartendaten auszuspähen und zum eigenen Zweck zu verwenden.

Auch scheinbar harmloses bargeldloses Bezahlen per Onlinebanking, kann sich als negativ herausstellen, wenn vom Anbieter und Nutzer nicht gleichermaßen immer wieder die neusten Sicherheitsvorkehrungen überarbeitet und in Anspruch genommen werden.

Trotz aller Kritik kann das bargeldlose Bezahlen uns allerdings verschiedene Dinge ersparen, beispielsweise den Gang zur Bank oder zum Geldautomaten, um Geld vom Konto abzuheben. Auch im Urlaub ist der Reisende mit einer Kreditkarte häufig deutlich besser dran, als würde er sehr viel Bargeld mit sich herum tragen. Um nicht über den Tisch gezogen zu werden, sollte der Nutzer bargeldloser Zahlungen immer jeden einzelnen Schritt überprüfen, egal, ob an der Kasse im Supermarkt oder aber auch beim Onlinebanking und dem Bezahlen im Ausland. Hierdurch kann ein Risiko zwar nicht ausgeschlossen, jedoch erheblich minimiert werden. Beim Verlust einer Geld- oder Kreditkarte sollte umgehend die Bank informiert und das Kreditkarten-Konto gesperrt werden. Nur so kann man sich vor ungewollten Verlusten schützen.

Inhalt

Rubriken