wallstreet:online
43,10EUR | +0,05 EUR | +0,12 %
DAX-0,20 % EUR/USD-0,12 % Gold-0,23 % Öl (Brent)-0,07 %

Konditionen von Darlehen: Kredite für den Hausbau

Der Erwerb oder Bau eines Eigenheimes wird zumeist und zu großen Teilen fremdfinanziert, weshalb der Auswahl des Kredites eine besondere Bedeutung zukommt. Ein Vergleich ist sinnvoll, um ein gutes Angebot zu finden.

Die Bau- oder Erwerbskosten für eine eigene Immobilie gehören stellen oftmals den größten Betrag dar, den man im Leben bei Unterzeichnung eines Vertrages ausgeben wird. Da jedoch viele Privatleute, die sich ein Eigenheim leisten wollen, nicht über das nötige Eigenkapital verfügen, muss ein Darlehen abgeschlossen werden. Die Konditionen richten sich im Wesentlichen nach der aktuellen Lage auf den Finanzmärkten, weshalb beispielsweise in Krisenzeiten in der Regel niedrigere Zinssätze angeboten werden. Darüber hinaus sind auch die Höhe des Darlehensbetrages sowie die Laufzeit entscheidend für den Zinssatz. Hierbei sollte auf den Effektivzins geachtet und auch dieser zum Vergleich mehrerer Angebote herangezogen werden. Er gibt im Gegensatz zum Nominalzins die tatsächliche Höhe der Finanzierungskosten an, da er auch die Gebühren der Bank beinhaltet.

Die Konditionen der Kreditinstitute unterscheiden sich mitunter recht deutlich voneinander, weshalb das Angebot der Hausbank nicht grundsätzlich die erste Wahl sein sollte. Neben Vergleichsrechnern im Internet kann auch die Dienstleistung von unabhängigen Finanzberatern in Anspruch genommen werden. Sie können auch Auskunft geben zu Themen wie Zwischenfinanzierung oder Forward-Darlehen für die Sicherung von niedrigen Zinskonditionen.