checkAd

Wer ein Darlehen aufnimmt, muss vergleichen - darauf müssen Sie achten!

Es gibt immer Situationen im Leben, in denen man sich Geld leihen muss, weil man es selbst nicht ausreichend zur Verfügung hat. In solchen Fällen macht es Sinn, den Markt genau zu beobachten.

Manchmal im Leben ist es unumgänglich, dass man sich Geld leiht, um eine bestimmte Ausgabe direkt tätigen zu können. Hierbei kann es sich z. B. um den Kauf einer neuen Waschmaschine, um den eines Fahrzeugs oder um einen Hauskauf handeln. Jeder 2. Verbraucher über 25 Jahren hat in der Vergangenheit bereits Geld leihen müssen. Damit man auch wirklich das richtige Angebot wahrnimmt, sollte man sich im Vorfeld genau erkundigen, was die aktuellen Marktpreise sind. Viele Kunden wenden sich zunächst an ihre Hausbank, wo man vermutlich einen Ratenkredit angeboten bekommt. Hierbei können Zinssätze zwischen 6 und 8 % anfallen.

Wer bessere Konditionen erhalten möchte oder aber bei seiner Bank kein Geld bekommt, der kann sich auch im Internet nach privaten Geldgebern umschauen. Online ist es vielfach so, dass der Darlehenssuchende selbst die Zinshöhe festlegen kann. So sind Werte zwischen 8 und 12 % durchaus noch üblich und verhelfen auch bei schlechter Bonität zu einem Kredit. Wichtig in diesem Zusammenhang ist natürlich stets die Laufzeit und die Frage, ob bestimmte Sicherheiten vonnöten sind. In 90 % der Fälle hängt eine Kreditvergabe auch von einer positiven Bilanz der eigenen Auskunftei ab.