Der Hausfrauenkredit ohne Schufa ist oft recht teuer

Der Hausfrauenkredit ohne Schufa stammt in seiner Bezeichnung noch aus Zeiten, als Frauen außer dem Haushaltsgeld keine Verfügungsgewalt über das Familieneinkommen hatten. Heute ist der Kredit modifiziert worden.

Der Hausfrauenkredit ohne Schufa ist, wie der Name schon sagt, ein Kredit, der ohne jegliche Schufaauskunft an Personen vermittelt wird, die über kein festes oder aber nur ein geringfügiges Einkommen verfügen oder aber negative Schufaeinträge haben und somit bei Banken als nicht kreditwürdig eingestuft sind. Der Hausfrauenkredit ohne Schufa stammt in seiner Ursprungsform aus Zeiten, als Hausfrauen finanziell komplett von ihren Männern abhängig waren und – sofern überhaupt vorhanden – keinerlei Verfügungsgewalt über das Familieneinkommen hatten. Mit dem Hausfrauenkredit ohne Schufa wurde den Frauen in Zeiten verbesserter Wirtschaft, also in den Jahren nach dem Zweiten Weltkrieg, die Möglichkeit eingeräumt, einen Kleinkredit zur eigenen Verfügung aufzunehmen.

Dieser Hausfrauenkredit ohne Schufa hat seine Bezeichnung inzwischen in Kredit ohne Schufa gewandelt, denn heute sind es größtenteils nicht mehr die Hausfrauen, die einen derartigen Kreditbedarf haben, sondern eher Arbeitsuchende oder aber Personen mit geringfügigen Einkünften oder aber mit negativen Schufaeinträgen, die bei Banken im Regelfall als nicht kreditwürdig eingestuft sind und von daher auch keinerlei Kredite erhalten.

Der Hausfrauenkredit ohne Schufa wird im Regelfall von Darlehensgebern aus der Schweiz vermittelt, daher ist er heute im Bankenjargon auch als Schweizer Kredit bekannt. Bedingt durch die Tatsache, dass dieser Kredit eben häufig nicht durch regelmäßige pfändbare Einkünfte besichert ist, fällt die Kreditsumme, die hier gewährt wird, häufig auch recht gering aus. Die Kreditsummen bewegen sich üblicherweise im Bereich bis maximal 5.000 Euro.

Die Abwicklung des Kredites ohne Schufa verläuft häufig über das Internet oder aber den Postweg. Ein Vorsprechen bei der Bank entfällt und sowohl der Kreditantrag als auch die erforderlichen Informationen werden über das Internet oder den Postweg an die Kreditgeber übermittelt. Die Auszahlung dieses Kredites erfolgt meistens innerhalb kurzer Zeit, da hier ein Konsumentenkredit in häufig geringer Höhe zur Auszahlung gelangt und die Entscheidung der Kreditvergabe nicht mit vielen Prüfungsverfahren verbunden ist.

Nicht selten ist der Hausfrauenkredit ohne Schufa teurer als ein Konsumentenkredit bei einer Bank. Von daher sollten die Konditionen vor der Kreditaufnahme gründlich geprüft werden, denn höhere Risiken werden oftmals mit erhöhten Zinssätzen beim Hausfrauenkredit ohne Schufa belegt.

Inhalt

Rubriken