DAX-0,04 % EUR/USD+0,11 % Gold+0,53 % Öl (Brent)-0,30 %

Der Kredit für Arbeitslose ist realisierbar

Der Kredit für Arbeitslose – in der Finanzwelt schwierig, aber eben nicht unmöglich. Auch ohne regelmäßige Einkünfte aus der Berufstätigkeit können Verbraucher inzwischen einen Kredit für Anschaffungen erhalten.

Der Kredit für Arbeitslose ist in der Finanzwelt ein schwieriges Thema. Auch wenn bedingt durch veränderte Arbeitsmarktsituationen die Nachfrage nach dem Kredit für Arbeitslose ständig steigt, sind Hausbanken in der Regel nicht damit einverstanden, einer Person ohne regelmäßiges festes Einkommen einen Kredit zu gewähren. Bedenkt man, dass sogar Selbständige mit fester Tätigkeit bei Banken oft Probleme bei der Beantragung von Krediten bekommen, ist es nachvollziehbar, dass der Kredit für Arbeitslose ein ungleich komplizierteres Thema ist.

Kredite für Arbeitslose sind aber erhältlich und dank Internet ist die Auffindung von willigen Kreditgebern heute weitaus leichter geworden. Häufig sind es die Kredite ohne Schufa, die gleichgesetzt werden mit dem Kredit für Arbeitslose. Das Problem ist dann allerdings, dass selbst der Kredit ohne Schufa, der im Regelfall aus dem Ausland, in dem keine Schufa-Prüfung üblich ist, vergeben wird, an Arbeitslose nicht vergeben wird. Der Kredit für Arbeitslose ist damit schwieriger zu bekommen als der für Verbraucher mit negativer Schufa.

Generell sind aber einige Geldgeber auch bereit, einen Kredit für Arbeitslose zu gewähren. Da aber hier nur sehr geringe monatliche Einkünfte zur Tilgung zur Verfügung stehen, ist der Kredit für Arbeitslose oftmals auf eine bestimmte Kreditsumme eingegrenzt. So kann die arbeitslose Person zwar über einen Kredit verfügen, die Höhe wird allerdings vom Kreditgeber festgelegt.

Dabei sollte man bei der Beantragung eines Kredites gerade im Falle der Arbeitslosigkeit aber sehr vorsichtig sein, denn auch dieser Kredit will getilgt werden und das ist bei den häufig sehr geringen Einkünften nicht immer sehr einfach. Die Folge kann sein, dass der Kredit für Arbeitslose nicht regelmäßig oder letztlich überhaupt nicht mehr bedient werden kann und nun auch noch ein Eintrag in die Schufa erfolgt. Der wiederum kann in einigen beruflichen Sparten die Wiederaufnahme einer Tätigkeit verhindern.

Zudem ist der Kredit für Arbeitslose ein Risiko mit uneinschätzbarer Höhe für den Kreditgeber und nicht selten lassen sich die Kreditgeber dieses Risiko mit einem besonders hohen Zinssatz für den Kredit honorieren. Hier heißt es dann die Konditionen gründlich zu vergleichen, damit die Zinsen nicht zu einer Kostenfalle werden.

Inhalt

Rubriken