DAX+0,55 % EUR/USD+0,06 % Gold-0,16 % Öl (Brent)+1,27 %

Der Schweizer Kredit als Alternative

Nicht wenige Personen haben negative Einträge in der Schufa und bekommen daher in Deutschland keinen Kredit mehr. Der Schweizer Kredit stellt hier jedoch eine mögliche Alternative für den Kreditsuchenden dar.

Für viele Personen stellt es kein Problem dar, von der Bank ein Darlehen zu erhalten, wenn man sich etwas kaufen möchte oder eine anderweitige Investition tätigen möchte. In Deutschland knüpfen nahezu alle Banken zwei Bedingungen an die Vergabe eines Darlehens, nämlich die einwandfreie Bonität des Kreditnehmers und ein regelmäßiges Einkommen. Die Bonität wird in der Regel durch das Einholen einer Schufa-Auskunft überprüft. Sind hier jedoch negative Merkmale vorhanden, ist eine Kreditvergabe kaum noch möglich. Anders ist das jedoch beim so genannten Schweizer Kredit. Dieser Kredit ist eben genau für die Personen gedacht, bei denen sich negative Einträge in der Schufa befinden, zum Beispiel ein Mahnbescheid oder ein Vollstreckungsbescheid.

Um welche Art von Eintrag es sich handelt ist für die Vergabe des Schweizer Kredites im Grunde bedeutungslos, weil vom Kreditgeber erst gar keine Schufa-Auskunft eingeholt wird. Ein regelmäßiges Einkommen muss der Kreditnehmer allerdings auch zum Erhalt eines Schweizer Kredites vorweisen können, denn die Kreditrate muss natürlich auf jeden Fall tragbar sein. Bekannt ist der Schweizer Kredit auch als schufafreier Kredit oder als Kredit ohne Schufa und der Name kommt daher, weil die meisten Banken und Kreditvermittler, die ein solches Darlehen vergeben, in der Schweiz ansässig sind. Mittlerweile bekommt man aber auch von Banken aus anderen Ländern ein solches Darlehen. Der Kreditnehmer muss beim Schweizer Kredit allerdings darauf achten, dass die Konditionen in der Regel schlechter sind, als bei einem Darlehen einer „normalen“ Bank im Inland, aber da die meisten Kunden hierzulande gar keinen Kredit mehr bekommen würden, bieten sich hier natürlich kaum Alternativen.

Bekommen kann man einen solchen Schweizer Kredit übrigens relativ einfach über einen Kreditvermittler. Dieser bietet seine Dienste häufig über eine Webseite im Internet an und vermittelt zwischen Bank und Kreditsuchendem, ähnlich wie es beim Immobilienmakler der Fall ist, der zwischen Käufer und Verkäufer vermittelt. Für seine Tätigkeit verlangt der Kreditvermittler natürlich auch eine Provision, schon alleine deshalb ist der Schweizer Kredit für den Kreditnehmer etwas teurer als sonstige Darlehen. Zudem sind auch die Zinssätze etwas höher, weil sich der Kreditgeber das höhere Risiko bezahlen lässt.