DAX+0,17 % EUR/USD+0,17 % Gold+0,29 % Öl (Brent)+0,06 %

Dispokredit: Zinssatz treibt die Kosten nach oben

Viele Verbraucher nutzen auf ihrem Girokonto einen Dispo. Der Dispokredit Zinssatz macht den bequemen Kontokorrentkredit auf Dauer aber zum kostspieligen Unterfangen. Das Minus wird teuer bezahlt.

Kredite haben Hochkonjunktur: Immer mehr Verbraucher greifen für Anschaffungen auf einen bequemen Kredit zurück, der in monatlichen Raten zurück gezahlt wird. Zu den beliebtesten Krediten gehört der Dispositionskredit, kurz „Dispo“ genannt. Seit Ende der sechziger Jahre bieten deutsche Banken den Verbrauchern Dispokredite an und räumen diese direkt auf dem Girokonto ein.

Dispositionskredite sind vor allem eines: Bequem. Da der Dispo direkt auf dem Girokonto eingeräumt wird, muss zur Beantragung des Kredites bei vielen Banken kein langer Kreditantrag mehr ausgefüllt werden. Bei zahlreichen Kreditinstituten kann man den Dispositionskredit heute einfach über das Onlinebanking beantragen. Dazu teilt der Kunde seiner Bank einfach den gewünschten Kreditrahmen über das Internet mit. Nach Prüfung seines Online-Antrages bekommt er einen Dispositionskredit eingeräumt. Einige Banken schicken zusätzlich noch ein Schreiben, das die Höhe des Dispositionsrahmens enthält. Andere Banken vermerken den Dispositionskredit nur noch auf dem Kontoauszug.

Der Dispositionskredit ist eine geduldete Überziehung des Girokontos bis zu einem maximalen Verfügungsrahmen. Wer einen Dispokredit in Höhe von eintausend Euro eingeräumt bekommt, kann das Girokonto demnach bis zu diesem Betrag überziehen. Da der Dispokredit auf dem Girokonto eingeräumt wird, erfolgt ein automatischer Ausgleich mit eingehenden Gehalts- oder Rentenzahlungen. Regelmäßige Gehaltseingänge, Unterhalts- oder Rentenzahlungen sind somit auch Bedingung für die Einräumung eines Dispokredites durch die Bank. Wer in der Vergangenheit mit einem abweichenden Zahlungsverhalten und schlechter Schufa aufgefallen ist, erhält meist keinen Dispositionsrahmen mehr.

Einfache Kontoüberziehung mit einem Dispokredit? Tatsächlich macht der Dispokredit Zinssatz die Kontoüberziehung zum kostspieligen Vergnügen. Zwischen zehn bis 18 Prozent Zinsen werden für den Dispo fällig. Für die Banken ist der Dispo daher ein äußerst lukratives Geschäft. Der Dispokredit Zinssatz liegt etwa zehn Prozent höher als der Zins für einen normalen Ratenkredit. Daher eignet sich der Dispo nicht als Ersatz für einen Ratenkredit.