checkAd

Ein Darlehensvertrag-Formular schafft Sicherheit

Wenn ein Darlehensvertrag abgeschlossen wird, sollten alle Vereinbarunngen zwischen Kreditnehmer und Kreditgeber schriftlich fixiert werden. Dazu bietet sich ein Vertragsformular an.

darlehensvertrag formular
Foto: © Peter Kirchhoff / http://www.pixelio.de

Jeder kann in die Situation geraten, dass er dringend Geld benötigt, z. B. durch Krankheit oder wenn unerwartete Anschaffungen anstehen. In solchen Situationen bemüht man sich in der Regel um ein Darlehen bei einem Kreditinstitut. Es hat jedoch nur derjenige gute Chancen auf ein Bank-Darlehen, der einen unbefristeten Arbeitsvertrag vorweisen kann. Wenn dies nicht der Fall ist, kann auch ein Darlehen aus der Familie oder dem Freundeskreis helfen.

Experten raten auch in diesem Fall, einen schriftlichen Vertrag über das Darlehen abzuschließen. Es gibt Formulare, die dafür verwendet werden können und im Fachhandel zu erwerben sind. In diesen Vordrucken tragen Kreditgeber und Kreditnehmer ihre persönlichen Daten (Name, Anschrift, Geburtsdatum) ein und legen die Kreditsummen fest. Außerdem werden die Vereinbarungen zur Rückzahlung (Zinssatz, Höhe der monatlichen Rate) fixiert und es dürfen Datum, Unterschrift und Ort nicht fehlen. Jede Partei sollte über ein Exemplar des Darlehensvertrages verfügen und auch die Auszahlung des Geldes (Überweisung oder bar) wird in der Regel dokumentiert.

Inhalt

Rubriken