DAX+0,57 % EUR/USD+0,32 % Gold0,00 % Öl (Brent)-0,18 %

Finanziell flexibel mit American Express

Die American Express Kreditkarte, auch kurz als Amex bezeichnet, ist die weltweit beliebteste Kreditkarte mit der höchsten Akzeptanz.

So mancher Mensch mag sich schon darüber gewundert haben, warum die Amex eigentlich American Express heißt, weil man bei diesem Begriff eher an eine schnelle öffentliche Verkehrsverbindung als an eine Kreditkarte denken würde. So weit hergeholt ist diese begriffliche Ableitung auch nicht. American Express startete nämlich nicht als Bank oder Kreditkartenunternehmen, sondern wurde im Jahr 1850 als Kurierdienst gegründet. Dabei stellte man schnell fest, dass man mit den Transportaufträgen der Banken das meiste Geld verdienen konnte. 1882 bot American Express als einer der ersten privaten Dienstleister auch die Zustellung von Postanweisungen aus. Schon acht Jahre später stieg man in das lukrative Geschäft der Reiseschecks ein.

Die eigentliche Kreditkarte wurde in den Vereinigten Staaten 1892 eingeführt. Die Vorläufer der Kreditkarten in der heutigen Form waren die Kundenkarten, die man im Gastronomiebereich als guter Kunde bekommen konnte. Gut zwanzig Jahre später konnte man mit den Verrechnungskarten auch an Tankstellen und in Kaufhäusern bezahlen. Nach dem Ende des II. Weltkrieges beschlossen auch andere Branchen, sich die durch die Akzeptanz der Kreditkarte, zu deren beliebtesten Vertretern auch damals schon die American Express gehörte, möglichen zusätzlichen Umsätze nicht entgehen zu lassen.

Der Besitzer einer American Express Kreditkarte gehört überall zu den bevorzugten Kunden. Auch das Unternehmen Amex bietet seinen Kunden einen umfassenden Service. Als einer der ersten Anbieter band man viele Zusatzleistungen wie Versicherungen und Buchungsdienste in den Kreditkartenvertrag mit ein. Für diesen Service darf der Kunde natürlich auch ordentlich zahlen. Für die Amex Gold Card muss man beispielsweise ein Jahreseinkommen von 40.000 Euro vorweisen und eine hohe jährliche Gebühr berappen.

Das absolute Highlight der Produkte von American Express ist die Centurion Card. Nomen est omen, denn hier wird der Kunde bildlich gesprochen wie ein Gott auf Händen getragen. Ein besonderes Mitarbeiterteam, das in der Lage ist, fast jeden Wunsch erfüllen zu können, steht nur diesen Kunden zur Verfügung. Die American Express Centurion Card bekommt man allerdings nur, wenn man eine jährliche Gebühr von ca. 1.000 Euro bezahlt und vorher mehr als 100.000 Euro über eine andere American Express Kreditkarte umgesetzt hat. Dann lädt der Geschäftsführer höchstpersönlich zur Nutzung der Centurion Card ein, die als Statussymbol vielerorts sogar aus echtem Titan ausgehändigt wird.