Finanzielle Hilfe für Studenten: Kredit fürs Studium

Mit Inkrafttreten der Studiengebühren änderte sich auch die finanzielle Lage von Studenten. Um jedem eine faire Möglichkeit zu bieten, etablierten verschiedene Kreditinstitute Kredite für Studenten.

studenten kredit
Foto: © geralt / http://www.pixelio.de

Nach 13 Jahren schulischer Laufbahn beginnt für die meisten Absolventen der Oberstufe endlich das Studium. Verbunden damit ist meist ein Wechsel des Wohnorts und das Führen des ersten eigenen Haushalts. Nicht nur die Alltagskosten des Lebens gilt es zu decken, sondern auch die Umlagen für das Studiums. Bücher müssen gekauft und Studiengebühren entrichtet werden. Nun steht man als frisch gebackener Student vor der schier unlösbar erscheinenden Aufgabe, dieses ganzen Kosten irgendwie stemmen zu müssen. Insofern man nicht aus einem finanziell wohlhabenden Elternhaus kommt bleibt nichts anderes übrig, als einer beruflichen Nebentätigkeit nachzugehen oder staatliche Hilfsmitteln, gemäß dem Bundesausbildungsförderungsgesetz (BAföG), zu beantragen. Je nach elterlichem Beruf und Einkommen steht dem einen aber mehr und dem anderen weniger staatlich finanzierter Unterhalt zur Verfügung. Für die Söhne und Töchter von Berufstätigen, welche Beamtenstatus genießen, ist die ganze Angelegenheit noch etwas verzwickter. Die Eltern erwirtschaften meist ein Einkommen, welches das Finanzieren eines zweiten Haushalts nicht zulassen. Aber durch ihren Beamtenstatus und der damit verbundenen Unkündbarkeit, wird für die Kinder dieser Berufstätigen, gemäß des BAföG, der Minimalsatz angesetzt. Dieser ist aber auch nicht ausreichend genug, einen Haushalt zu finanzieren.

Mit der Einführung der Studiengebühren im Jahr 2005 wurde über diesen Missstand verstärkt diskutiert. Alternative Darlehensmodelle und einkommensabhängige Studienfinanzierungsmodelle wurden in Banken erarbeitet und für Studenten angeboten. Je nach Kreditinstitut kann ein monatlicher Satz zwischen 100 und 650 Euro festgelegt werden. Der Zinssatz beträgt zwischen 2 % und 5 %, je nach wirtschaftlicher Situation des Landes und der Bank. Aber in der Regel gilt ein Satz von 3,5 %, der bei Vertragsabschluss für die Dauer des Vertrages festgelegt ist. Der Kredit wird maximal 10 Semester lang ausgezahlt, danach gilt es ihn zu tilgen. Dies geschieht binnen 25 Jahren nach Ablauf des Kredits. 10 Euro Mindestrückzahlungssatz pro Monat sind dabei der Normalfall.

Inhalt

Rubriken