Kredite ohne Auskunft von der Schufa können teuer sein

Wenn man bei der Kredit-Suche die Schufa aus dem Spiel lassen möchte, muss man aufpassen, nicht an Finanz-Haie zu gelangen. Doch theoretisch ist es möglich, einen solchen Kredit zu bekommen, wenn auch mit höheren Zinsen.

kredite ohne auskunft
Foto: © Benjamin Klack / http://www.pixelio.de

Die Schufa hat nicht nur Fans. Viele Menschen misstrauen einer privaten Holding, die Informationen über die Finanzlage der Einwohner Deutschlands sammelt, und von Vermietern, Kreditinstituten und sogar Handy-Anbietern herangezogen wird, um die Kreditwürdigkeit ihrer Kunden zu überprüfen. Viele meinen, über die finanziellen Möglichkeiten einzelner Menschen zu entscheiden, dürfe nicht die Aufgabe einer privaten Einrichtung sein. Gleichzeitig nimmt man jedoch als selbstverständlich hin, dass man hierzulande verhältnismäßig einfach an Kredite kommt, weil man die eigene Kreditfähigkeit nicht selber belegen muss - mit Bürgen und dergleichen. Auch profitieren alle von niedrigeren Zinssätzen, weil Banken weniger Ausfälle in Kauf nehmen und auf andere Kunden abwälzen müssen.

Dennoch kommt es bisweilen vor, dass jemand einen Kredit aufnehmen will, ohne dass die Schufa kontaktiert wird. Das kann viele Gründe haben. Manche wollen sich aus Prinzip nicht "in die Karten blicken lassen" und autorisieren niemals Auskünfte über sie bei der Schufa. Andere bekommen wegen ihrer Schufa-Einträge auf dem üblichen Weg keinen Kredit. Wieder andere wollen nicht, dass ein spezielles Kreditbüro von dem Darlehn erfährt, weil sie später andere Kredite aufnehmen möchten. Heutzutage ist es durchaus möglich, an ein Darlehen zu kommen, ohne dass die Schufa etwas davon erfährt.

Allerdings bekommt man so etwas kaum von einem etablierten Finanz-Institut. Das höhere Ausfall-Risiko bedeutet auch höhere Zinsen; es macht also keinen Sinn, einen Kredit ohne Schufa-Auskunft zu wählen, nur um sich die Papierarbeit zu sparen. Es wurden in der Vergangenheit Finanz-Haie entlarvt, die für solche Kredite Werbung machten. Sie hatten nie vorgehabt, das Geld wirklich zu verleihen; sie waren auf "Anmeldegebühren" aus, die Kunden entrichten mussten, angeblich damit sie sich für einen Kredit qualifizierten. Da hier offenbar viele Briefkasten-Firmen nach verzweifelten Kreditsuchenden fischen, muss man vorsichtig sein. Auf keinen Fall sollte man irgendwelche Gebühren entrichten, bevor man den ausgehandelten Betrag ausgehändigt bekommen hat. So kommt man sicher an einen auskunftsfreien Kredit.