DAX+2,14 % EUR/USD+0,03 % Gold-0,10 % Öl (Brent)+2,04 %

Kreditkarte online bestellen beim besten Anbieter

Der Weg zur eigenen Kreditkarte lässt sich durch einen Online-Antrag bei etlichen Banken auch via Internet beschreiten. Das Preisleistungsangebot ist dabei im Einzelnen sehr unterschiedlich.

Prinzipiell ist es nicht schwer, eine Kreditkarte im Internet zu bestellen und schon in kurzer Zeit auch einsetzen zu können. Wer sich vor dem anstehenden Urlaub ein internationales Bezahlmittel besorgen will oder eine besonders günstige Kartenvariante sucht, kann dazu online bei den verschiedensten Anbietern fündig werden. Vielleicht bietet es sich dabei an, zunächst bei der Bankengruppe oder dem Institut, bei welchem man auch seine üblichen Konten führt, nach einem eventuellen Onlineangebot zu schauen. Bestandskunden erhalten vielleicht besonders vorteilhafte Konditionen eingeräumt. Wird man dort nicht fündig oder ist ein anderes Angebot erwünscht, kann man die weitere Suche auf ganz unterschiedlichen Kanälen durchführen. Ein großer Vorteil des Internets ist ja, dass die nächsten Anbieter meist nur wenige Mausklicks entfernt zu finden sind.

Einen genauen Blick sollte man vor einer Kreditkartenbestellung aber immer auch auf die Gebührenstruktur und das Gesamtpaket werfen. Nicht selten sind Kreditkarten mit weiteren Bankdienstleistungen kombiniert. Hier gilt es etwa zu überprüfen, ob man sich unversehens Folgekosten auflädt, wenn etwa ein Aktiendepot oder ein Girokonto mit zur Kreditkarte gehört. Außerdem ist es stets sinnvoll, auf etwaige Fristvereinbarungen achtzugeben. So gibt es zum Beispiel manche Kreditkarten, die im ersten Jahr gratis zu nutzen sind und dann in eine gebührenpflichtige Karte umgewandelt werden. Oder das durchschnittliche Mindestvolumen ist festgelegt, damit bestimmte Tarifstrukturen gelten. Nicht zuletzt bei der Wahl des Kreditkartentyps sind zudem unterschiedliche Varianten zu beachten. Ob man etwa eine Debitkarte erhält, eine Prepaidkarte oder eine andere Ausführung, ist für die spätere Verwendbarkeit grundlegend und entscheidend.

Welcher der beste Anbieter für die persönliche Kreditkartenwahl ist, lässt sich daher nur sagen, wenn man ein genaues Kreditkartenprofil vor Augen hat. Möchte man einfach möglichst unkompliziert mit der Plastikkarte zahlen können und die Gebühren sind sekundär, sehen die Auswahloptionen natürlich anders aus, als für die möglichst preisgünstige Version. Online lassen sich ganz unterschiedliche Typen von Angeboten entdecken und auch beantragen. Wie lange es dann bis zur Aushändigung der Karte dauert und welchen Funktionsumfang die Karte enthält, das gilt es, bei einem individuellen Anbietervergleich eigens zu ermitteln. Wenn das ausgebende Unternehmen nicht zu allen Einzelfragen die gewünschten Informationen macht, lohnt sich eine gezielte Rückfrage. Auf manchen Internetportalen kann man außerdem auch Erfahrungsberichte und Bewertungen von anderen Kreditkartenbesitzern nachlesen. So lässt sich ein Eindruck zum jeweiligen Unternehmen gewinnen, noch ohne selbst näher in Kontakt mit der Bank gekommen zu sein. Für welchen Weg der Informationsbeschaffung man sich entscheidet und für welchen Kreditkartentyp, das sollte man dabei auch davon abhängig machen, wie groß die eigenen Vorkenntnisse im Umgang mit dem Bezahlmittel sind. Wer ohnehin schon eine Karte besitzt und eine Zweitkarte sucht, kann natürlich unter anderen Voraussetzungen agieren als jemand, der sich zum ersten Mal eine Kreditkarte bestellen möchte.

Inhalt

Rubriken