DAX-0,84 % EUR/USD-0,64 % Gold+0,13 % Öl (Brent)-1,22 %

Kreditwürdigkeit prüfen, nicht nur für Banken Standard

Kreditwürdigkeit prüfen nimmt in der Bedeutung sehr stark zu. Insgesamt zeigen statistische Erhebungen, dass die Zahlungsmoral bei Verbrauchern sinkt und so sind Prüfungen in diesem Bereich nicht nur bei Banken Standard.

Kreditwürdigkeit prüfen ist nicht nur bei Banken, die Kredite vergeben, sehr wichtig geworden. Kreditwürdigkeit prüfen hat immer dann große Bedeutung, wenn es darum geht, Leistungen zu erbringen, die erst nachfolgend gezahlt werden. So kann für die Bank Kreditwürdigkeit ebenso wichtig sein wie für die Telefongesellschaft. Und auch Vermieter sind mehr und mehr dazu bereit, Kreditwürdigkeit prüfen zu lassen, bevor neue Mieter eine Wohnung übernehmen.

Kreditwürdigkeit prüfen lässt sich auf vielerlei Weise erzielen. Die einfachste Variante, zu prüfen, ob jemand kreditwürdig ist, besteht darin, sich eine Kreditkarte vorlegen zu lassen. Allerdings sind hier inzwischen Varianten am Markt erhältlich, die im Pre-paid-Verfahren funktionieren und die auch nicht auf den ersten Blick als solche erkennbar sind. Wer wirklich sicher gehen möchte bei der Kreditwürdigkeit eines Geschäftspartners, sollte eine Schufaauskunft einholen. Die Schutzgemeinschaft für Millionen von Daten von deutschen Verbrauchern und hier sind alle Kredite und auch Mahnverfahren hinterlegt. Wer sich eine Schufaauskunft eines Geschäftspartners vorlegen lässt, hat eine relativ hohe Gewissheit, hieraus die Kreditwürdigkeit des Geschäftspartners ablesen zu können. Natürlich werden Einträge in die Schufa bei Nichtzahlung von Verpflichtungen nicht grundsätzlich vorgenommen. Der Gläubiger muss den Eintrag bewirken und dieser ist kostenpflichtig. so kann es beispielsweise sein, dass eine Schufaauskunft sich vorbildlich präsentiert, der Geschäftspartner aber dennoch private Schulden hat, die schlicht und einfach bei der Schufa nicht eingetragen sind.

Kreditwürdigkeit setzt sich dabei zusammen aus der Zahlungsfähigkeit und dem Zahlungswillen einer Person oder auch einer Firma. Zu diesem Zweck wird bei der Schufa nicht nur eine Auflistung von nicht bezahlten Verpflichtungen betrieben. Darüber hinaus wird auch ein sogenanntes Scoring durchgeführt. In diesem wird die mathematische Wahrscheinlichkeit eines Zahlungsausfalls bewertet. Für das Scoring werden objektive Werte wie Einkünfte, aber auch Zahlungsverhalten in der Verganenheit herangezogen, um Berechnung zur Wahrscheinlichkeit des Zahlungsausfalls vorzunehmen.