Ratenkredite können eventuell eine teure Sache sein

Kredite kann man entweder von der Hausbank oder aber von einem Geschäft bekommen. Manchmal sind die Zinsen für Ratenkredite im Laden viel geringer als in der Bank. Trotzdem lohnt das Rechnen an dieser Stelle.

Es gibt manchmal Gelegenheiten, die nicht wiederkommen, oder von denen man zumindest denkt, sie kämen nicht mehr wieder. Manchmal liest man in der Zeitung von einem neuen, schicken Auto, das man unbedingt haben möchte. Gerade dann, wenn das Angebot günstig ist und man im Prinzip gerne zugreifen möchte, hat man oft nicht die passende Kontodeckung. Das ist eigentlich bei großen Gütern wie bei einem Auto regelmäßig der Fall. Man muss sich an der Stelle Gedanken machen, wie man das Gut finanziert. Es gibt für langlebige Güter verschiedene Möglichkeiten und Strategien, um möglichst günstig zu finanzieren. In irgendeiner Weise kommt man immer wieder auf das Prinzip des Ratenkredites zurück. Manchmal versteckt sich das Wort Kredit in schönen Worten - alles in allem ist es aber dennoch ein Ratenkredit.

In den Zeiten der Autokrise wurden viele Autos mit Null Prozent Zinsen angeboten. Das ist auf den ersten Blick ein gutes Geschäft. Allerdings gibt es auch ein amerikanisches Sprichwort, das besagt, dass es so etwas wie ein kostenloses Mittagessen auf dieser Welt nicht gibt. Im übertragenen Sinn bedeutet das, niemand anders bezahlt die Kosten des Autos oder Konsumguts als der Käufer oder der Konsument selbst. Der Händler muss selbstverständlich für das Geld Bankzinsen zahlen und die muss er in irgendeiner Form an seine Kunden weitergeben. Das gilt auch für andere Nachlässe, wie Erlass der Mehrwertsteuer. Wenn man Null-Prozent-Ratenkredite in Anspruch nimmt, dann kann man bei den meisten Gütern keine weiteren Nachlässe durchbringen. Man muss hier genau rechnen, ob sich dann das Angebot wirklich rentiert. Am besten versucht man die gesamten Aufwendungen für ein Produkt innerhalb der nächsten fünf Jahre abzuschätzen. Wenn man sich so ein Szenario zusammenstellt, sieht man recht schnell, wer günstiger ist.

Eine andere Methode, einen Ratenkredit aufzunehmen, besteht im Leasing-Verfahren. Der moderne Ausdruck Leasing ist nichts anderes als eine Art des Ratenkredites - mit einigen Modifikationen versteht sich. Durch verschiedene Kunstgriffe wird die monatliche Rate geschönt. Das hat zunächst einmal den Effekt, dass ein teures Auto auch für einfache Menschen erschwinglich wird. Die Leasing-Raten und vor allem die Sonderzahlungen reduzieren allerdings das frei verfügbare Gehalt immens.

Man sollte bei Ratenkrediten immer die eigene Leistungsfähigkeit im Auge behalten. Ansonsten schmälern Ratenkredite die Lebensfreude.