DAX-1,59 % EUR/USD+0,03 % Gold-0,04 % Öl (Brent)+0,02 %

China Insolvenzrecht – Was beinhaltet dieses Recht?

Viele Unternehmen haben ihren Sitz in China und sind nicht unbedingt vor der Insolvenz gewahrt. Sofern diese nötig wird, tritt das China Insolvenzrecht ein. Unterstützung von verschiedenen Anwälten wird geboten.

Wer eine Firma besitzt, die sich in China befindet, der muss im Falle einer Insolvenz mit verschiedenen Problemen rechnen. Bleibt also zu hoffen, dass es gar nicht erst zu einem solchen Fall kommt. Sollte dies jedoch dennoch eintreten, so bieten verschiedene Anwälte ihre Hilfe an, denn das China Insolvenzrecht ist nicht wirklich einfach zu verstehen und kann deshalb oft nur in Zusammenarbeit mit Anwälten aus China verstanden werden.

Im Falle einer Insolvenz in China stellen sich zunächst einmal verschiedene Fragen, die unbedingt geklärt werden müssen, um den Fall bearbeiten oder gar abschließen zu können. Das China Insolvenzrecht bietet beispielsweise verschiedene Möglichkeiten, ein Unternehmen aufzulösen. Zunächst muss demnach geklärt werden, welche der Möglichkeiten im eigenen Fall zur Anwendung kommt. Ein weiterer wichtiger Faktor, der vor allem für die Unternehmer eine sehr große Rolle spielt, ist die Höhe der für das chinesische Insolvenzverfahren anfallenden Kosten. Diese sind oft nicht unerheblich, weshalb der Betroffene von Vornherein darüber informiert werden sollte. Auch die Frage nach der Haftung der Geschäftsführer nach dem in China vorliegenden Insolvenzrecht muss unbedingt geklärt werden. Auch folgender Punkt ist von immenser Wichtigkeit, denn in China kommt es nicht selten vor, dass die Insolvenz gemäß des geltenden Rechts strafbar ist. Es muss also herausgefunden werden, ob dieser Fall vorliegt und welche Strafe gegebenenfalls erwartet wird.

Ein Anwalt, der sich mit diesem Rechtsgebiet auskennt, wird sich der Angelegenheit des Mandanten annehmen und ihn in verschiedenen Faktoren unterstützen. Hierzu gehört beispielsweise nicht nur die Beratung des Betroffenen, sondern auch die Vertretung vor Gericht, sollte es zu einem Insolvenz-Verfahren kommen. Alle Interessen des Mandanten werden nach dem in China geltenden Insolvenzrecht abgewickelt, so dass der Betroffene hundertprozentig auf der sicheren Seite ist. Weiterhin kann eine strafrechtliche oder sogar bankrechtliche Beratung erfolgen, die sich ebenfalls auf das in China vorliegende Insolvenzrecht bezieht.

Inhalt

Rubriken