DAX+0,74 % EUR/USD-0,09 % Gold+0,07 % Öl (Brent)-0,83 %

Der Hypothekenrechner als hilfreiches Instrument

Besonders die Berechnung eines Hypothekendarlehens ist nicht sehr einfach und auch nicht mehr, wie beim Ratenkredit, manuell durchzuführen. Daher empfiehlt sich die Nutzung der angebotenen Hypothekenrechner.

hypothekenrechner
Foto: © Thorben Wengert / http://www.pixelio.de

Ein Hypothekendarlehen stellt fast immer eine sehr langfristige Belastung in Form der Kreditraten für den Kreditnehmer dar. Daher ist es gerade in diesem Bereich umso wichtiger, dass man sich für ein günstiges Angebot entscheidet, also für ein Hypothekendarlehen, welches günstige Hypothekenzinsen beinhaltet. Schon wenige Zehntel-Prozente können bei den relativ hohen Kreditsummen große Unterschiede in der Belastung ausmachen. Um Angebote vergleichen zu können und sich zudem über die einzelnen Bestandteile des Darlehens, wie zum Beispiel Zinssumme, Tilgungsanteil oder Höhe der Rate informieren zu können, bietet sich die Nutzung diverser Hypothekenrechner an, die online auf verschiedenen Webseiten zur Nutzung angeboten werden. Es handelt sich bei dem Hypothekenrechner genauer gesagt um ein kleines Rechenprogramm, dass auf den Kreditdaten Darlehenssumme, Laufzeit, Zinssatz und Tilgung basiert. Unter Eingabe dieser Daten kann sich der Nutzer anzeigen und ausrechnen lassen, wie hoch die Kreditrate für das Hypothekendarlehen sein wird oder man kann sich auch einen kompletten Zins- und Tilgungsplan erstellen lassen. Die Rechner werden normalerweise kostenlos auf Finanz- oder Verbraucher Webseiten zur Verfügung gestellt und dienen dem Vergleich von Angeboten genauso wie der Ermittlung von Daten und Zahlen. In der Praxis wird der Hypothekenrechner am häufigsten genutzt, um die zu erwartende Kreditrate berechnen zu können. Gibt man also zum Beispiel die folgenden Daten in den Onlinerechner ein: Darlehenssumme von 100.000 Euro, Zinssatz von vier Prozent, Anfangstilgung von einem Prozent, dann erhält man als Ergebnis, dass die zu zahlende Monatsrate bei 416,66 Euro liegt. Diese Anwendung des Hypothekenrechners zählt noch zu den einfachen Nutzungsmöglichkeiten, denn wie bereits kurz erwähnt, kann man sich auch komplette Tilgungspläne errechnen lassen, also wie hoch die Restschuld zum Beispiel nach einer Rückzahlungsdauer von zehn Jahren noch ist. Die Hypothekenrechner werden nicht nur von den Verbrauchern und Privatkunden genutzt, sondern auch die Bankmitarbeiter nutzen die Möglichkeiten dieser Rechenprogramme innerhalb ihrer Anwendungsprogramme und wenden die Hypothekenzinsrechner oftmals an.

Inhalt

Rubriken