checkAd

Thema Baufinanzierung Beleihungswertermittlung Rechner

Der Beleihungswert eines Hauses ist nicht mit dem Verkehrswert oder dem Kaufpreis einer Immobilie zu vergleichen. Der Beleihungswert einer Immobilie wird von Finanzierungsinstituten unterschiedlich berechnet.

beleihungswertermittlung rechner
Foto: © Thommy Weiss / http://www.pixelio.de

Der Beleihungswert ist ein geschätzter fester Wert der Immobilie und wird von den Finanzierungsinstituten als Grundlage für die Kreditzusage genutzt. Die Finanzierungsinstitute nutzen also diesen Beleihungswert als dauerhafte Risikobeurteilung für eine Baufinanzierung. Bei dem Berechnen des Beleihungswertes einer selbst genutzten Immobilie werden der Bodenwert sowie der Gebäudewert zugrunde gelegt. Wird eine Immobilie vermietet, wird der geschätzte Ertrag durch die Mietzahlungen als Beleihungswert herangezogen. Durch die Fluktuation am Zinsmarkt wird von den Finanzierungsinstituten ein Sicherheitsabschlag von ca. 10-20% vorgenommen. Nach einer fundierten Schätzung finanzieren die Finanzierungsinstitute einen festgelegten Prozentsatz der Beleihungsgrenze. Der fremdfinanzierte prozentuale Anteil wird als Beleihungsauslauf bezeichnet.

Der Gesetzgeber hat festgelegt, dass der Beleihungswert einer Immobilie den Wert der Immobilie nicht überschreiten darf. Berücksichtigt werden hier die Verkäuflichkeit einer Immobilie sowie die normalen regionalen Immobilienmarktgegebenheiten.