checkAd

Die Kfz Steuer – wichtig ist der Hubraum des Fahrzeugs

Die Kfz Steuer ist ein wichtiger Posten bei der Berechnung der Kosten, die durch ein Fahrzeug anfallen. Für die Höhe der Steuer bildet der Hubraum des Fahrzeugs die Basis. Auch das Alter des Wagens ist heute wichtig.

Die Kfz Steuer alle Fahrzeughalter, die innerhalb Deutschlands ein inländisches Fahrzeug, aber auch ein ausländisches Auto, das sich in Deutschland befindet, fahren wollen. Von dieser Regelung sind auch Fahrzeuge betroffen, die mit einem Kurzzeitkennzeichen ausgestattet sind oder die als Saisonfahrzeuge angemeldet sind, zum Beispiel also auch Oldtimer.

Bei der Kfz Steuer finden alle Fahrzeuge Berücksichtigung, die außerhalb von Schienen geführt sind und die keine Kraftfahrzeuganhänger ohne Eigenantrieb sind. Als inländisches Fahrzeug wird im Rahmen der Kfz Steuer dabei ein Fahrzeug bezeichnet, das über das in Deutschland geltende Zulassungsverfahren auch hier angemeldet ist, während als ausländisches Fahrzeug im Sinne der Kfz Steuer ein Fahrzeug bezeichnet wird, das seine Zulassung in einem anderen Staat als Deutschland hat.

Die Berechnung der Kfz Steuer ist sehr komplex und hier ist in erster Linie der Hubraum der Fahrzeuge maßgebend, für die eine Kfz Steuer berechnet werden soll und diese Fahrzeuge über einen Hubkolbenmotor verfügen. Dabei wird beim Pkw auch die Schadstoff- und Kohlendioxidemission berücksichtigt, um die Kfz Steuer zu ermitteln.

Wohnmobile werden im deutschen Recht hinsichtlich der Kfz Steuer nach ihrer zulässigen Gesamtmasse sowie unter Berücksichtigung der Schadstoffemission und Fahrzeuge mit Wankel- oder Elektromotor sowie Kfz-Anhänger, Lastkraftwagen oder Zugmaschinen nach Gesamtgewicht ermittelt.

Immer dann, wenn das Fahrzeug über einen Verbrennungsmotor verfügt und die Beurteilung von Schadstoff- sowie Kohlendioxidemission im Bereich „schadstoffarm“ eingestuft wurde, gelten besondere Besteuerungsgrundlagen, die von der Zulassungsbehörde als verbindlich herausgegeben werden. Diese Behörde ist im Rahmen der Kfz Steuer auch für die verbindliche Einteilung der einzelnen Fahrzeuge in die so genannten Emissionsklassen zuständig. Allerdings ist diese Einstufung in rechtlicher Hinsicht im Hinblick auf die Kfz Steuer nicht immer bindend, denn die Finanzverwaltung, die die Kfz Steuer erhebt, kann in Zweifelsfällen eine eigene Prüfung eines Fahrzeugs durchführen lassen und die Emissionsklasse so selbst festlegen. Das führt dazu, dass beispielsweise Quads oder Trikes nicht als Motorrad, sonder als Pkw besteuert werden.