checkAd

Kfz Steuerberechnung: im Internet die Steuern berechnen

Jeder Fahrzeughalter muss für sein Auto Kfz Steuern abführen. Wissenswertes zur Veranschlagung der Kfz Steuer in der Übersicht. Im Internet können Interessenten ihre Kfz Steuerberechnung auch selbst durchführen.

Autofahrer werden vom Staat jährlich mit der Kraftfahrzeugsteuer zur Kasse gebeten. Die Kfz Steuer wird für alle Fahrzeuge fällig, die in Deutschland angemeldet sind. Neben Autofahrern zahlen auch Motorradfahrer, Wohnwagen-Besitzer und Halter von Sonderfahrzeugen Steuern auf ihr Fahrzeug. Bei Kraftfahrzeugen bemisst sich die Höhe der fälligen Kfz Steuer dabei immer nach der Größe des Hubraums. Auch der Schadstoffausstoß hat einen Einfluss auf die Höhe der fälligen Kraftfahrzeugsteuer.

Neben Autos werden auch die Steuern für Motorräder nach der Größe des Hubraums bemessen. Dabei gilt: je mehr Leistung, desto höher auch die Kraftfahrzeugsteuer. Dieselfahrzeuge werden in Deutschland höher besteuert als Benziner. Eine weitere Berechnungsgrundlage bildet die Schadstoffklasse, die in Euro 1 bis Euro 6 eingeteilt wird. Mit der Schadstoffklasse zahlen Halter von Fahrzeugen mit hohem Schadstoffausstoß mehr Kfz Steuern als Halter von modernen Fahrzeugen mit neuer Abgasnorm. Da sich mit einem verbesserten Schadstoffaustausch also auch Steuern sparen lassen, rüsten viele Halter älterer Fahrzeuge beispielsweise auf einen Kaltlaufregler um, der nachträglich eingebaut werden kann. Kaltlaufregler werden in Fahrzeugen mit Ottomotor verbaut.

Die Kraftfahrzeugsteuer wird immer fällig, wenn das Fahrzeug auch tatsächlich bei der zuständigen Behörde angemeldet wurde. Die Steuerpflicht erstreckt sich bis zur Abmeldung. Fahrzeughalter entrichten die Kfz Steuer immer ein Jahr im Voraus, womit die Steuer bei Erstanmeldung sofort fällig wird. Seit dem 1. Juli 2009 wurde die KFZ Steuerberechnung durch die Bundesregierung leicht überarbeitet und sieht nun eine Zusammensetzung der Kfz Steuer aus der Hubraumsteuer und der Kohlendioxid-Steuer (Schadstoffausstoß) vor.

Da sich mit der richtigen Schadstoffklasse und der anfallenden Hubraumsteuer auch Steuern sparen lassen, können Interessenten die Kfz Steuerberechnung auch selbständig im Internet durchführen. Vor dem Kauf eines neuen Autos kann man sich unter Anderem beim Magazin Autobild die Höhe der fälligen Kraftfahrzeugsteuer anzeigen lassen. Zur Kfz Steuerberechnung wird die zweistellige Schlüsselnummer des Fahrzeuges online eingetragen.