DAX-0,50 % EUR/USD+0,04 % Gold+0,75 % Öl (Brent)-0,32 %

Eine Steuerberechnung ist auch eigenhändig möglich

Wer sich als Jungunternehmer oder einfacher Angestellter keinen Steuerberater leisten kann bzw. möchte, der kann sich bezüglich möglicher Steuerfragen natürlich auch selbst informieren.

In Deutschland ist gemäß der allgemeingültigen Verfassung jeder Bürger zur Zahlung von Steuern an den Staat verpflichtet. Dies gilt nicht nur für erfolgreiche Unternehmer, sondern natürlich auch für jeden Angestellten. Nicht immer ist es dem einzelnen Bürger jedoch klar, welche Möglichkeiten er bezüglich der Steuern und Abgaben besitzt und inwiefern er eigene Berechnungen anstellen kann. Aus diesem Grund nutzen viele Menschen die Hilfe eines erfahrenen Steuerberaters. Dieser kann sämtliche Steuerunterlagen seines Klienten verwalten. Wer hingegen kein Geld für einen Steuerberater hat oder aber dieses nicht ausgeben möchte, der sollte sich selbst behelfen und entsprechende Steuerberechnungen anstellen.

Gerade zum Beginn des neuen Jahres nutzen viele Bürger die Zeit, um ihre Steuererklärung anzufertigen. Diese muss für gewöhnlich bis Ende Mai des jeweiligen Jahres beim zuständigen Finanzamt vorliegen. Nur so ist allgemeingültig gewährleistet, dass der Staat die notwendigen Steuereinnahmen auch tatsächlich beziehen kann. Wer im Vorfeld bereits wissen möchte, welche Steuerabgaben auf ihn persönlich zukommen werden, der kann hierfür eigene Berechnungen anstellen. Das Internet mit seinen umfangreichen Webseiten und Datenbanken kann bei der Suche nach relevanten Angaben durchaus behilflich sein. Während für viele angestellte Bürger die Berechnungen noch recht einleuchtend erscheinen, sind diese für manchen Unternehmer doch oftmals komplizierter. Um trotzdem bei der Anfertigung der Steuererklärung alle Angaben korrekt durchführen zu können, sollte man sich dadurch behelfen, dass man sich gezielt im Netz Informationen besorgt.

Neben der Berechnung der zu entrichtenden Umsatzsteuer ist es auch bedeutsam, welche Einkommensteuer der einzelne Unternehmer oder Freiberufler zu entrichten hat. Nur wer genau weiß, welche Steuern er im Einzelnen überhaupt abführen muss, wird auch tatsächlich seine Steuererklärung richtig ausfüllen können. In vielen Fällen ist es hilfreich, wenn man sich bei Unklarheiten die passende Literatur besorgt. Diese kann Fragen beantworten und für eine sichere Anfertigung der eigenen Steuerunterlagen sorgen. Der Vorteil einer Onlineberechnung liegt für den einzelnen Anwender vor allem darin, dass man innerhalb von Sekunden Ungenauigkeiten ausmerzen kann. Auch ist es problemlos möglich, im Internet eine passgenaue Berechnungsmaske für die jeweils anzugebende Steuerart auszuwählen. Nur so kann man letztlich alle relevanten Angaben richtig und fehlerfrei übermitteln.