checkAd

Steuersatz leitet sich von gewählter Steuerklasse ab

Jeder Mensch, der einer Beschäftigung nachgeht und regelmäßiges höheres Einkommen erzielt, muss Steuern zahlen. Wie hoch diese Abgaben an den Staat sind, richtet sich nach der gewählten Steuerklasse und dem Einkommen.

In Deutschland gibt es bei der Einkommenssteuer fünf unterschiedliche Steuersätze. Diese richten sich nach der gewählten Steuerklasse. So können Paare ihre Steuerklassen frei wählen, während Singles und Singles mit Kind die Steuerklassen vorgegeben werden. Die Steuerklasse legt den prozentualen Anteil der Abgaben fest. Diese werden monatlich vom erzielten Lohn abgezogen und an das jeweilige Amt überwiesen.

Aber auch Selbstständige müssen Steuern abführen. Das kann die Umsatzsteuer sein, die sie erringen und an den Staat weiterleiten müssen, und sie müssen auch Steuern nach ihrem erzielten Profit an den Staat abführen. Ausgenommen sind hierbei Kleinunternehmer, wenn sie die Höchstgrenze eines Jahres nicht überschreiten. Steuersätze finden wir aber auch bei der Kfz-Steuer oder der Mehrwertsteuer. Während für Lebensmittel weniger Steuern erhoben werden, liegen die Steuern für andere Waren sehr hoch. Beim Kraftstoff beispielsweise kommt zur Mehrwertsteuer noch die Mineralölsteuer hinzu. Beide zusammen ergeben den zu zahlenden Steuerbetrag.