DAX+0,40 % EUR/USD+0,12 % Gold-0,17 % Öl (Brent)-1,36 %

Handwerker und andere Rechnungen: steuerlich absetzbar

Wer zum ersten Mal eine Steuererklärung machen will, sollte einige Dinge beachten. Zum einen sind Rechnungen als Sonderausgaben absetzbar und zum anderen ist eine abgegebene Erklärung nicht korrigierbar.

Die benötigten Formulare werden bei den Finanzämtern, aber auch im Internet angeboten. Wer ein Einkommen aus Vermietung und Verpachtung bezieht, muss noch Sonderformulare nutzen. Arbeitnehmer, Angestellte und auch Selbstständige können eine Steuererklärung einreichen, und nur durch diese Erklärung können sie zu viel gezahltes Geld vom Fiskus wiedererlangen. Persönliche Daten, wie Name und Anschrift sind stets auszufüllen, auch können die Telefonnummer und die E-Mail-Adresse angegeben werden. Der Jahresverdienst und die Sonderausgaben wie bestimmte Versicherungen können bei der Steuer geltend gemacht werden, weitere Sonderausgaben sind Zuzahlungen von Sehhilfen, Zahnersatz und andere ärztliche Leistungen. War im vorangegangenen Jahr ein Krankenhausaufenthalt notwendig, dann können die Zuzahlungen ebenfalls eingetragen werden. Das gilt auch bei einem Kuraufenthalt.

Manche Menschen richten sich ein Arbeitszimmer in den häuslichen vier Wänden ein, um darin ihrer Beschäftigung auch außerhalb der Firma nachgehen zu können. Hierfür werden Büromöbel und technische Gegenstände benötigt. Musste der Raum erst durch bauliche Veränderungen hergerichtet werden, dann kann auch dies bei der Steuer angegeben werden. Kosten für die Renovierung, wie Maler- und Tapezierarbeiten, aber auch das verwendete Material können eingereicht werden. So könnte eine Rechnung für den Fußbodenbelag oder das Laminat, aber auch für Tapete und Farbe Berücksichtigung finden. Bei den Möbeln fürs Büro kann nicht die gesamte Kaufsumme, sondern nur die Abschreibungssumme eingereicht werden. Das gilt auch für die Kosten von Computern, Druckern und anderen benötigten technischen Geräten. Befindet sich in dem Raum ein Telefon mit eigenem Anschluss, dann können die Telefonkosten ebenfalls geltend gemacht werden. Auch alle Ausgaben für Schreibutensilien sind absetzbar. Außergewöhnliche Belastungen können aber auch Unterhaltszahlungen an geschiedene Ehegatten oder Familienangehörige sein. Die Alimente für Kinder aus geschiedenen oder getrennt lebenden Familien werden ebenfalls anerkannt.

Wer ein Eigenheim oder eine Eigentumswohnung besitzt und diese modernisiert oder umbaut, kann die Rechnungsbeträge ebenfalls einreichen. Das gilt auch, wenn die Immobilie mit alternativer Energie versorgt werden soll. Die Ausgaben werden zwar durch den Staat unterstützt, sind aber auch absetzbar. Das gilt auch für Häuser, die vermietet werden. So können die Mieteinnahmen durch die Sonderausgaben geschmälert und die Abgaben an den Staat verringert werden. Nicht alle Menschen sind zu einer Steuerklärung verpflichtet. Wer die Kombination IV/IV gewählt hat oder als Single die I (Single mit Kind, die II) zugewiesen bekommen hat, der braucht keine Erklärung abzugeben. Sind aber hohe Jahresausgaben entstanden, dann wird ohne Steuererklärung auf Geld vom Fiskus verzichtet. Das ist beispielsweise der Fall, wenn weite Wege zwischen Arbeit und Wohnstätte zurückgelegt oder eine Zweitwohnung angeschafft wurde, dann sollten diese Ausgaben schon durch eine Steuererklärung belegt werden. Das gilt auch, wenn das Kind studiert und zum BAföG eine Unterstützung durch die Eltern erhält. Diese monatlich wiederkehrenden Ausgaben können sich auf den gezahlten Steuerbetrag günstig auswirken. Alle eingereichten Ausgaben müssen durch Quittungen belegt werden.