checkAd

Adiverba ist unter Anlegern sehr bekannt und beliebt

Möchten Anleger ihr Geld sicher und rentabel in einem Fonds anlegen, suchen sie sich dafür häufig Adiverba aus, der als recht zuverlässig gilt

Man kann es sich kaum vorstellen, wie viele Menschen sich täglich und sehr intensiv mit den Möglichkeiten von Geldanlagen im Finanzsektor befassen. Selbstverständlich ist ein ganzer Berufszweig auf diesem breit gefächerten Sektor tätig, aber auch außerhalb dieser beruflichen Tätigkeiten sind es auch sehr viele Personen, die sich aus privatem Interesse dieser Thematik mehr als nur gelegentlich widmen. Wer sich also mit Anlagemöglichkeiten und in diesem Zusammenhang auch mit Fonds beschäftigt, der kommt früher oder später an dem Fonds Cominvest Adiverba nicht vorbei. Den meisten Personen, die sich mit dieser Materie ständig und umfangreich befassen, ist dieser Name schon längst ein Begriff. Bei Cominvest Adiverba handelt es sich um einen internationalen Spezialitätenfonds, der beinahe zu einhundert Prozent in Titeln des Finanzdienstleistungssektors anlegt. Ein wichtiger Anlagemarkt bezüglich der Regionen bei Adiverba sind, wie kann es anders sein, die Vereinigten Staaten von Amerika. Noch höher gewichtet ist in diesem Zusammenhang allerdings Europa. Der Cominvest Adiverba-Fonds entfällt bezüglich der Zusammensetzung der Instrumente ebenfalls zu einhundert Prozent auf Aktien. Das gesamte Management des Fonds legt seinen Anlageschwerpunkt vor allen Dingen auf die internationalen Aktien, die dem Dienstleistungsgewerbe zuzuordnen sind. Dabei handelt es sich im Besonderen um den Bereich Banken und Versicherungen, die von einem positiven Branchenumfeld geprägt sind. In geringem Maße können diesen aber auch verzinsliche Wertpapiere beigemischt sein. Der Fonds, dessen Gründung bereits im Juni 1963 erfolgte und der heute allgemein hin unter dem Namen Cominvest Adiverba bekannt ist, trug noch vor einigen Jahren eine etwas veränderte Bezeichnung. Der Name Adiverba bestand bis zum 31. Dezember 2002, und bis zum 31.Dezember 2006 trug der Fonds die Bezeichnung Adig Adiverba. Die Ertragsverwendung ist jährlich ausschüttend und, da es sich im einen Fonds mit Domizil in Deutschland handelt, wird als Fondswährung auch der Euro angegeben. Die Depotbank für den Adiverba ist die Commerzbank AG.

Inhalt

Rubriken